Marne

Jugendfeuerwehr verfügt über Anhänger 

Vor Kurzem bedankte sich die Jugendfeuerwehr Marne im Rahmen einer offiziellen Veranstaltung für die zahlreichen Spenden. Insgesamt 20 Firmen und Vereine spendeten einen Betrag von rund 7000 Euro für die Anschaffung des neuen Anhängers für die Jugendfeuerwehr.

Somit konnten die Anschaffungskosten überwiegend durch die Spenden gedeckt werden. „Die restliche Summe wurde durch die Kameradschaftskasse der Jugendfeuerwehr Marne gedeckt“, sagte Wehrführer Nils Petersen. Bereits 2018 wurde von der Jugendfeuerwehr der Bedarf eines Anhängers mit Kofferaufbau für den Transport der Gepäcktaschen, Zelte, Feldbetten, Bänke und Tische für die jährlichen Zeltlager angemeldet. Zu diesem Zeitpunkt konnte ein entsprechender Anhänger jedoch nicht finanziert werden.

Nach einem Spendenaufruf wurde im vergangenen Jahr für diesen Zweck genügend Geld gesammelt. Durch die großzügigen Spenden des Zimmereibetriebes Adamsky, Gartenbau Sjut (Marnerdeich), der Sasol GmbH, dem Rotary Club Brunsbüttel, der Firmen Gottfried Puhlmann, Rijk Zwaan, Friesenkrone Feinkost und der Bausparkasse Schwäbisch Hall in Marne konnte der Anhänger mit Kofferaufbau beschafft werden.

Bereits im Juli vergangenen Jahres wurde der Anhänger für das Zeltlager der Jugendfeuerwehr erstmalig genutzt. Der Jugendwart Andreas Struve bedankte sich mit dem Jugendgruppenleiter Mika Claußen bei den Firmen und Vereinen. Bei dem Anhänger handelt es sich um ein zweiachsiges Exemplar mit Kofferaufbau und Laderampe. Er wurde aufwändig in den Farben der Marner Jugendfeuerwehr beklebt. „Die Laderampe war für uns wichtig, da wir so unsere Zelte, die auf Rollpaletten verlastet sind, ohne großen Aufwand in den Anhänger laden können“, sagte Petersen.