Burg

Konzert des Burger Jugendchores

Von Marlene Tiessen

Burg – Die Bökelnburghalle war gut besucht: Schon zum sechsten Mal stand der Jugendchor „Notes Bigarrées“ auf der Bühne und präsentierte sein Konzert. Voller Spannung erwarteten die Zuschauer um 19 Uhr den Auftritt des Chores unter dem Motto „Time of my life“. 

Das Theaterstück dazu hatte eine Jugendliche des Chores, Theresa Rohde, selbst geschrieben. Es ging um das Thema „Zeitverschwendung“. Vier Freundinnen verbringen ihre Zeit damit, auf dem Sofa zu sitzen und Netflix zu gucken. Drei von ihnen entdecken, dass es mehr gibt als das und versuchen, auch ihre Freundin vom Sofa wegzukriegen. 

Zwischen den einzelnen Theaterszenen sang der Chor 14 Lieder aus ganz unterschiedlichen Genres. Man hörte die Beatles, Filmmusik, Balladen und einige Rocksongs. Unterschiedliche Solisten und Dirigenten zeigten ihr Talent. Es war beeindruckend, wie viel Ausstrahlung die 18 Sängerinnen hatten. Sie konnten das Publikum begeistern, aber ebenso zu Tränen rühren. Begleitet wurde der Chor von Jönne Mohr am Schlagzeug und Tobias Schlichting an der Gitarre, unterstützt von Gemeindepädagogin Marlene Tiessen. Diese kleine Band hatte sich erst im Januar zusammengefunden und seitdem fleißig mit dem Chor geübt. Nach dem Konzert sind viele noch zu einem kleinen Empfang geblieben. Es war ein rundum schöner Abend. Wer den Jugendchor „Notes Bigarrées“ mit „Time of my life“ noch einmal erleben will: Am Dienstag, 19. März führen die Jugendlichen ihr Konzertprogramm ab 18 Uhr in der Kirche in Burg noch einmal auf.