Nachbarn

Meister im Blitzschach

Von Volker Brandt

Brunsbüttel - Der Schachklub veranstaltete seine Blitzschachvereinsmeisterschaft. Acht Teilnehmer spielten in sieben Runden jeder gegen jeden mit einer Bedenkzeit von fünf Minuten für die gesamte Partie. 

Würde es Vorsitzender Ulli Jürgensen schaffen, wie schon so oft? Und würde Henrik Meyer, Gastmitspieler und noch kein Vereinsmitglied, die Tabelle durcheinanderbringen? Die Konkurrenz war vielfältig: Joachim Asmus, immer für eine Überraschung gut; Neuzugang Dr. Konrad Holze, Schachproblemspezialist; Dauerdenker Jan Harten, immer auf der Suche nach dem besten Zug; Axel Bittner, internationales Fernschach ist seine große Passion; der mit seiner ganz eigenen Philosophie spielende Pressewart Volker Brandt; Manfred Eckhoff, dessen Credo heißt „Es gibt nur eine richtig gute Eröffnung, und die heißt Damengambit.“ Die erste Runde, keine Überraschungen, weggestellte Figuren und geschlagene Könige. Dann, die erste Überraschung: Volker Brandt schlägt Ulli Jürgensen mit der Orang-Utan-Eröffnung. Alle Konkurrenten sehen einen Silberstreif am Horizont. Doch Jürgensen lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, siegt gegen alle anderen - außer gegen Henrik Meyer, der Erster wird, aber kein Blitzschachvereinsmeister, weil er kein Vereinsmitglied ist. Jürgensen wird wieder Blitzschachmeister. Aber die anderen Spieler kamen näher: Jan Harten mit nur zwei verlorenen Partien als Vizemeister sowie folgend Volker Brandt und Axel Bittner punktgleich. Wenn im nächsten Jahr die Schachmädchen mitspielen dürfen, dann wird es wohl noch spannender und schwerer. Fragen zum Thema Schach beantwortet Volker Brandt unter 04829/3459834. Auch Frauen jeden Alters sind willkommen.