- Nachbarn -

Musikalisch begleitet

Von Friedrich-Wilhelm Trottmann

Büsum - Zur Weihnachtsfeier des Seniorenbeirats ließ sich Vorsitzender Karl-Heinz Papenfuß etwas Besonderes einfallen. Rolf Hübner, ein „echter Büsumer Jung“ aus Heide, begleitete die Feier im DRK-Heim musikalisch. Für „einen warmen Händedruck“ erklangen norddeutsche Lieder. 

Bei Kaffee und selbstgemachtem Kuchen sowie Plätzchen wurden von Teilnehmern Gedichte verlesen, Geschichten erzählt, und die Gäste führten angeregte Gespräche. Papenfuß berichtete von seinem Auftritt bei der Adventsfeier des Museumshafenvereins, bei dem Kinder ihn mit erwartungsvollen Gesichtern fragten, ob er denn echt sei. In seinem Gewand sei er der Nikolaus, der über alle Meere herkomme und den echten vertrete. Er sprach zudem von Freundschaft, die nur im echten Leben möglich sei, nicht übers Internet via Facebook. Einsamkeit sei keine Frage des Reichtums, sie sei eine Krankheit, die ansteckend und tödlich sein könne. Viele seien seelisch nicht reich, obwohl es ihnen sonst gut gehe. Auch Andreas Redmann von der Plattdeutschen Runde gab etwas zur Erheiterung zum Besten. Zu guter Letzt bemerkte Papenfuß, dass die Beteiligung am Klönschnack immer mehr wachse, sodass Überlegungen anzustellen seien, einen anderen Tagungsort mit größerer Kapazität zu suchen. Mit dem Wunsch für ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes neues Jahr verabschiedete Papenfuß die Beteiligten.

Weitere Artikel