Nachbarn

Neue Bären in Linden

Von Britta Eggers 

Linden - Auch in diesem Jahr führte die Judosparte des TSV Glückauf die Judosafari durch. Was sonst ein großes Ereignis war und von mitfiebernden Eltern begleitet wurde, fiel coronabedingt kleiner aus.

Aufgeteilt in zwei Gruppen und ohne Zuschauer kämpften die Kinder um jeden Punkt für die begehrten Abzeichen wie Schlange oder Bär. Bei der Auswertung wurde klar, wie ausgewogen die Kinder waren und dass jeder Zentimeter mitgenommen wurde. Wo die Punkte beim Laufen fehlten, wurden sie beim Weitsprung wieder reingeholt. Alle erreichten mindestens das zweite Abzeichen, den roten Fuchs. Andererseits fehlten die letzten Punkte für die höchste Auszeichnung, den schwarzen Panther, und die Besten mussten sich mit dem braunen Bär zufriedengeben. Neben dem sportlichen Wettkampf stand auch die Gemeinschaft und der Spaß im Fokus, und alle nahmen stolz ihre Urkunden in Empfang.