Nachbarn

Neue Küche fertiggestellt

Von Mandy Schulz 

Lunden - Die Küche der Kindertagesstätte Abenteuerland befand sich jahrelang in einem katastrophalen Zustand. Es fehlte an allem: Möbel, Elektrogeräte, alles über 25 Jahre alt und absolut nicht mehr funktional. Das wollte der Förderverein ändern.

Die Idee beinhaltete nicht nur den Einbau einer neuen Küche, sondern auch das praxisnahe Umsetzen damit verbundener Projekte, wie regionales Kochen mit nachhaltigen Utensilien. Besonderer Wert wurde auf umweltfreundliche Herstellung und Langlebigkeit des Zubehörs gelegt - zum Beispiel keine Kunststoffschneidbretter, sondern biologisch abbaubare Schneidbretter und Spülbürsten aus Reishülsen oder Bambus. Die sind nicht nur sehr widerstandsfähig, sondern auch langlebig. Der Förderverein ist stolz, das gemeistert zu haben. Trotz Coronapandemie und Kita-Schließung ist die Küche fertig und komplett neu ausgestattet.

Durch besonders gute Konditionen eines Küchenstudios, den Zuschuss der Kita, eine Teilfinanzierung durch eine Stiftung und eine großzügige Privatspende wurde das Projekt realisiert. Der Förderverein wurde mit dem Projekt zudem für einen bundesweiten Förderpreis vorgeschlagen. Die Nominierungsphase endet im September. Die Daumen sind gedrückt. Durch die momentanen Umstände war es noch nicht möglich, mit den Kindern in der neuen Küche zu kochen. Aber alles steht in den Startlöchern. Sobald weitere Lockerungen kommen, wird voll durchgestartet. Der Verein und die Kita freuen sich riesig, dass die Küche fertig ist, und die Gesichter der Kinder sprachen bei einer kleinen Einweihung mit Trockenübung Bände. Auch die Erzieher sind sehr gespannt auf das, was kommt. An dem Projekt werden Kinder und Erzieher langfristig Spaß haben.