Nachbarn

RC Heide hilft Fortino

Heide - Kinder fördern und sie mit Musik so früh wie möglich vertraut machen, das ist ein wichtiges Ziel des Vereins Fortino. Peter Kruse, Präsident der Rotary Clubs (RC) Heide, übergab jetzt eine Spende von 3000 Euro an Eva Albers, Vorsitzende des Vereins zur frühkindlichen Musikerziehung.

Ziel von Fortino ist es, „dass bereits durch Früherziehung in der Kindertagesstätte ein etwaiges Ungleichgewicht unterschiedlicher sozialer Gruppen ausgeglichen wird“, sagt Eva Albers. Vielfach reichen die Möglichkeiten nur für eine Standardbetreuung. Zusatzangebote wie Sprach- oder Musikförderung sind nicht für alle finanzierbar. Dadurch sind bereits in früher Kindheit Bildungschancen ungleich verteilt. Langzeitstudien haben ergeben, dass Musikerziehung die Entwicklung von Kleinkindern positiv beeinflusst. Sie fördert die Konzentration, Kreativität und Kommunikation. Musik ist die Sprache, die Menschen weltweit verstehen. Je eher diese Sprache erlernt wird, desto besser funktioniert das gesellschaftliche Miteinander. Gemeinsames Musizieren macht nicht nur Spaß, Kinder lernen auf sich und andere zu hören. Dadurch wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt.

Vor Corona wurden allein in Dithmarschen 112 Kinder pro Woche in sechs Einrichtungen unterrichtet. Dafür entstanden jährlich Kosten in Höhe von 15.000 Euro. Fortino hat es sich zur Aufgabe gemacht, die finanziellen Mittel dafür zur Verfügung zu stellen. Der Verein will seinen Beitrag dazu leisten, dass die frühkindliche Musikerziehung durch ausgebildete Musikpädagogen Vorschulkinder besser vorbereitet. Der Rotary Club Heide hilft gerade in Zeiten der Coronapandemie durch seine Spende dabei, dass der Unterricht möglichst schnell wieder in vollem Umfang erteilt werden kann.