Nachbarn

Regen, Wind und Sonne

Von Dr. Annegret Sonderkamp 

Büsum - Während der Clubmeisterschaft des Golfclubs spielen alle mit, die sich golferisch ein Brutto-Zählspiel zumuten, oder die, die gern bei so einem Turnier auch ihr Handicap verbessern wollen.

Die Spieler, die um die Clubmeisterschaft kämpfen, müssen am ersten Tag zweimal 18-Loch gehen, am zweiten Tag dann noch einmal in eine dritte Runde. Neben den eigentlichen Clubmeistern werden auch die Besten bei Herren/Damen, Senioren, Seniorinnen, Supersenioren, Superseniorinnen und den Jugendlichen ermittelt. Für diese Spieler werden zwei Runden gewertet. Das Wetter kannte allerdings für diese sportliche Leistung kein Erbarmen. Am ersten Tag kämpften alle nicht nur mit dem Golfball, sondern auch gegen Sturm und Wind. Am zweiten Tag ging es wieder bei Regen auf die Runde, allerdings kam dann doch noch die Sonne raus. Bei den Clubmeisterinnen verteidigte Karola Richter zum zehnten Mal souverän ihren Titel, mit einem Gesamtergebnis über drei Runden von 239 Schlägen. Bei den Herren sah es nach dem ersten Tag nach einem klaren Sieg von Frederik Harmsen aus. Er führte mit zehn Schlägen vor Hans-Christian Jungjohann. Dann kam der zweite Tag mit einer tollen Aufholjagd von Jungjohann. Mit einer 71er-Runde, ein unter Par, gelang ihm fast die Sensation. Im Endergebnis lag er nur einen Punkt hinter Harmsen - 231 zu 232. Auch aufgrund dieses spannenden Spiels bei den Herren herrschte bei allen Teilnehmern eine super Stimmung. Sieger bei den Herren war Manfred Schlechter, bei den Senioren Hans-Christian Jungjohann, bei den Supersenioren Manfred Mayer, bei den Seniorinnen Karola Richter und bei den Superseniorinnen Renate Höft. Siegerin bei der Jugend war Lena Rose.