Nachbarn

Rückblick auf zwei Jahre

Von Ralf Thomsen 

HEIDE Zur Jahresversammlung lud der Hauseigentümerverein Heide und Umgebung ins Dörpshus Lohe-Rickelshof ein. Aufgrund der Coronasituation zeigte sich Vorsitzende Gitta Klinger-Fleischhauer sehr erfreut, mehr als 30 Mitglieder und Gäste begrüßen zu können. 

Als Vertreter der Stadt Heide überbrachte Bürgervorsteher Michael Stumm Grußworte und hob die Wichtigkeit der Schaffung von Wohnraum in Verbindung mit Arbeitsplätzen in Heide und Umgebung hervor. Weitere Grußworte kamen vom Vorsitzenden Haus und Grund Wesselburen, Peter Bingert. In ihrem Rückblick auf 2019 und 2020 hob Gitta Klinger-Fleischhauer den stark gestiegenen Mitgliederbestand hervor. Er stieg zum Jahreswechsel auf 1875. Voller Lob bedankte sich die Vorsitzende bei Geschäftsführerin Vera Witthohn und Mitarbeiterin Imke Knobbe. In diesem Zusammenhang stellte sie den zukünftigen Geschäftsführer und derzeit stundenweise beschäftigten Mitarbeiter, Ralf Thomsen aus Pahlen, vor. Er soll für die seit mehr als 33 Jahren beschäftigte Vera Witthohn am 1. April 2023 die Tätigkeit als Geschäftsführer aufnehmen. Ehrenvorsitzender Hartmut Klinger zeigte sich erfreut über die Begrüßung seiner Tochter.

In ihrem detaillierten Geschäftsbericht, unter anderem von den vielfältigen Beratungsgesprächen und der Unterstützungsleistung in allen Fragen der eigenen Immobilie, erwähnte Vera Witthohn besonders, dass die Öffnungszeiten durch Mitglieder immer gut besucht und die Sprechzeiten bei Verbandsjuristin Claudia Dieckmann umfangreich genutzt werden. Die Geschäftsstelle in der VR-Bank am Markt ist dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 9.30 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr geöffnet. An jedem ersten und dritten Dienstag steht von 9 bis 12 Uhr Fachanwältin Claudia Dieckmann zur Verfügung. Abschließend bedankte sich Witthohn bei Imke Knobbe für die sehr gut geleistete Büro- und Beratungstätigkeit und bei Ralf Thomsen für den guten Einstieg.

Kassenwart Roland Knobbe unterstrich in seinem Bericht für 2019 und 2020, dass eine Beitragserhöhung ratsam und für die Zukunft unerlässlich sei. Bei anstehenden Wahlen wurden stellvertretender Vorsitzender Rolf Härtel und Schriftführerin Vera Witthohn bestätigt sowie Beisitzer Manfred Rathsack wiedergewählt. Der durch die Vorsitzende vorgetragene Punkt Beitragserhöhung fand bei der Versammlung schnell Verständnis. Zustimmung fand eine Erhöhung um zehn Euro auf einen Jahresbeitrag von 40 Euro. Im Anschluss referierte Verbandsvorsitzender Alexander Blazek über das private Grundeigentum zwischen Bundes- und Landtagswahl und gab dabei einen parteiübergreifenden Einblick in bevorstehende Themen in der Wohnungspolitik.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.