Nachbarn

Schwierige Zeiten

Von Elisabeth Steinschulte 

Heide - Chöre haben es zurzeit schwer. Zusammenhalten, sich treffen und miteinander reden, das ist möglich, und so traf sich der Heider Frauenchor im Bürgerhaus. Fast alle Sängerinnen waren dabei. Viele Themen, die das Singen und Auftritte beinhalteten, wurden erörtert und teilweise auch heftig diskutiert. 

Ist das Singen nicht doch möglich? Es wurden Beispiele anderer Chöre, die wieder üben, genannt. Die Mehrheit aber war der Meinung, dass dies für den Heider Frauenchor aus vielerlei Gründen inakzeptabel sei. Der Termin für das Weihnachtskonzert am ersten Advent bleibt allerdings vorerst bestehen. Darüber waren sich alle einig. Chorleiterin Svenja Liebrecht hatte bei einer Zusammenkunft zuvor angeboten, für die einzelnen Stimmen einige Lieder auf CD zu brennen. Das Angebot wurde dankbar angenommen. Jede kann nun ihre Stimme zu Hause trainieren. Außerdem bietet die Chorleiterin an, mit einzelnen Sängerinnen einige Lieder auf der CD zu üben. Davon haben Sängerinnen bereits Gebrauch gemacht und berichteten begeistert davon. Monika Kloos hat sich weiterhin bereit erklärt, mit ihrem Pkw nach Windbergen zur Chorleiterin zu fahren. Wer das Angebot annehmen will, möge sich für eine Terminabsprache bei ihr melden. Wie erwähnt, wurde heftig diskutiert, doch alle waren sich einig: „Wir wollen uns bald wieder zum Singen treffen.“ Nur wann? Diese Frage blieb. Auskunft erteilen Interessierten stellvertretende Vorsitzende Ursula Freund unter 0481/61600 und Vorsitzende Magrit Feddrau unter 0481/73590.