Nachbarn

Teckelklub jetzt auch in Dithmarschen

Von Karola Koch

Schalkholz - Fritz Volkert begrüßte mehr als 20 Teilnehmer, die sich zur ersten Versammlung einer neu zu gründenden Gruppe des Deutschen Teckelklubs (DTK) in Schalkholz trafen.

Volkert sagte: „Bisher war die Westküste auf der Karte des Deutschen Teckelklubs ein weißer Fleck. Wir mussten, um mit unseren Teckeln zu üben oder uns zu treffen, mindestens eine Stunde fahren. Damit das vorbei ist, haben wir die Gruppe Dithmarschen im DTK gegründet.“ Erste und wichtigste Aufgabe der Gründungsversammlung war es, einen Vorstand zu wählen, damit die Gruppe die Arbeit aufnehmen kann. Zur Vorsitzenden wurde Steffi Schröder gewählt, ihr Stellvertreter ist Sönke Schlicht. Nadin Philipp übernahm die Aufgaben der Geschäfts- und Schriftführerin. Dagmar Nottelmann-Schlömer kümmert sich um die Finanzen der Teckelgruppe Dithmarschen. Fritz Volkert wurde einstimmig, wie alle anderen auch, zum Obmann für das Jagdgebrauch- und Prüfungswesen gewählt. Er ist ebenfalls Ansprechpartner zum Thema Zucht.

„Jetzt fangen wir erst einmal an und planen, was wir dieses Jahr noch unternehmen wollen“, sagte Steffi Schröder nach der Wahl. Sicher ist, dass die junge Gruppe in diesem Herbst eine Spurlautprüfung durchführen will. Außerdem wollen sich die Mitglieder auf dem Dithmarschentag am 7. September vorstellen. „Natürlich soll auch das Vereinsleben nicht zu kurz kommen. Wir sind nicht nur jagdlich ausgerichtet“, betonte Vorsitzende Steffi Schröder. Termine werden dann auf der noch zu erstellenden Homepage der Gruppe zu finden sein.

Die DTK-Gruppe Dithmarschen freut sich auf weitere Mitglieder. Alle Dackelfreunde, egal, ob mit oder ohne Jagdschein, mit Rauhaar-, Kurzhaar-, Langhaar-, Normalschlag- oder Zwergteckel, sind herzlich willkommen. Wer Interesse hat, der DTK-Gruppe-Dithmarschen beizutreten, wendet sich am besten direkt an Steffi Schröder, entweder per Mail an steffi-linden@web.de oder unter Tel.: 0160/2431190.