Nachbarn

Theorie und Praxis

Von Katharina Hammann 

Hemme - Der erste Durchgang war den meisten Teilnehmern noch gut in Erinnerung, als nun der Startschuss für den zweiten Feuerwehr-Ausbildungsgang Truppmann II fiel. 

Auf die rund 30 Anfängerinnen und Anfänger aus Linden, Tellingstedt, Dellstedt, Lunden, Pahlen, Süderdorf, Süderheistedt, Welmbüttel/Gaushorn/Schrum und Hemme warteten sechs Termine mit Theorie- und Praxiselementen der kleinen technischen Hilfe. An vier Theorieabenden wurde ordentlich gepaukt, was im Ernstfall wichtig ist. An zwei Sonnabenden wurde es dann konkret: Leitern als Rettungsmittel einsetzen, technische Geräte korrekt bedienen und Personen von Hausdächern retten. Während der gut einstündigen Abschlussübung mussten alle in einer simulierten Gefahrensituation ihr Können unter Beweis stellen. Das klappte sehr gut, wie Lehrgangsleiter Kai Peters aus Hemme zufrieden feststellte.

Für das gute Gelingen während der Truppmann II-Ausbildung legte sich die Feuerwehr Hemme unter Federführung von Kai Peters wieder ordentlich ins Zeug. Nicht nur die üppige Verpflegung - warmes Essen an jedem Theorieabend - sorgte bei allen für lobende Worte, sondern auch die gute Organisation und „die echt tolle Kameradschaft, die noch viel besser war als beim letzten Mal“, wie aus der Gruppe zu vernehmen war. Die Teilnehmer waren sich außerdem einig, dass die Lehrgangsleiter gute Arbeit leistete. „Niemand blieb auf der Strecke, alles wurde konzentriert und ruhig vermittelt, und wir haben sehr viel gelernt“, fasste Norbert Nagorny aus Linden zusammen, der schon Teil I absolvierte. 

Amtswehrführer Kai Groth bestätigte den Eindruck bei der Abschlussversammlung bei Kaffee und Kuchen im Feuerwehrhaus: „Schön, dass der Lehrgang wieder in Hemme stattfand.“ Kai Peters: „Ohne das hochmotivierte Ausbilderteam der Wehren und das tolle Verpflegungsteam wäre die Ausbildung nicht machbar, dafür danke ich euch allen.“ Die Teilnehmer zeigten erstklassige Leistungen, bekräftigte Peters bei der Verteilung der Urkunden und gratulierte auch den sechs, die den Theorietest fehlerfrei bestanden.