Nachbarn

Tipps und Training

Von Andrea Friederichs

FRIEDRICHSKOOG Für die Voltigierer des Reitvereins Frisia gab es gleich zwei Veranstaltungen, zu denen sie eingeladen waren. Die Fortgeschrittenen nahmen an einem Lehrgang in der Reithalle Sals teil, der von Stefanie Winkelmann und Christopher Küßner durchgeführt wurde.

Schwerpunkt war der Aufsprung auf das Pferd, wobei es sehr auf die Technik und die Koordination von Sprung- und Zugkraft ankam. Viele Tipps und Korrektur brachten dann auch sichtbaren Erfolg. Zusätzlich standen Kür- und Pflichtübungen auf dem Programm. Es war wieder ein sehr intensiver Lehrgang für Voltigierer und Ausbilder, da im Laufe der Zeit doch einiges in Vergessenheit geraten war und wieder hervorgekramt werden musste. Auch Voltigierpferd Emil zeigte sich von seiner besten Seite und gab sich bei jeder Übung gelassen und gleichmäßig. Ausbilderin Stefanie Winkelmann lobte zum Schluss die Voltigierer für ihre Leistungsbereitschaft und hätte Emil gern mitgenommen.

Die Jüngsten durften zum ersten Mal an einem Turnier teilnehmen, zu dem die Voltigiersparte des Marner Reitvereins eingeladen hatte. Ausbilderin Carola Meier stellte zwei Gruppen, aufgeteilt nach Alter, mit vorgeschriebenen Übungen am Holzpferd vor. Aufgeregt und hochmotiviert präsentierten alle ihre Übungen. Es war ein gelungener Auftakt, auch im Hinblick auf kommende Turniere. Strahlende Augen gab es bei der abschließenden Siegerehrung, als für jedes Kind eine Schleife und eine tolle Medaille überreicht wurde. Es war ein schönes Wochenende, ganz im Zeichen des Voltigiersports.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.