Nachbarn

Unter Regenschirmen

Von Tom Wolter 

St. Michaelisdonn - So ein bisschen Wasser gehört ja bei jeder Taufe mit dazu. Kürzlich allerdings war es vom Guten doch etwas viel. Die Kirchengemeinde lud zu einem kleinen Tauffest an der Hoper Mühle Edda ein. „Beschirmt – Beschützt“ war das Thema. 

Fünf junge Menschen wollten sich taufen lassen und das zusammen mit ihren Lieben und der Gemeinde feiern. Pünktlich um 10 Uhr setzte starker Regen ein, der den Gottesdienst vorzeitig zu beenden drohte. Pastor Tom Wolter fragte, ob das Fest auf einen kommenden Sonntag verschoben werden sollte. Doch es gab dafür nur Kopfschütteln. „Ist doch nur Wasser“, war die Antwort. So wurde gegen den Regen angesungen, Taufe unter Regenschirmen mit einer überlaufenden Taufschale gefeiert und sich an der Sonne gefreut, die gegen 11 Uhr wieder zum Vorschein kam. „Beschirmt – Beschützt“ machten sich so viele fröhliche, aber durchnässte Donner wieder auf den Weg nach Hause. Es war ein Tauffest, das sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.