Nachbarn

Viele Gäste beim FFU

Von Annette Mehlig 

Brunsbüttel - Zum 11. Mal lud der Förderverein Freibad Ulitzhörn (FFU) zum beliebten Advent-Feuer im und am Vereinshaus in der Nähe der Mole IV ein. Bauhofmitarbeiter bauten Hütten auf und lieferten viele schöne Tannenbäume mit den dazugehörigen Ständern. 

Drei Tage verbrachten die fleißigen Helfer des FFU damit, Tannenbäume, die fünf Hütten, das Vereinshaus und das Gelände darum weihnachtlich zu dekorieren. Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung kam die Sonne zum Vorschein, und so fanden unzählige Besucher den Weg zum Freibad. Da sich der Weihnachtsmann für 16 Uhr angemeldet hatte, waren auch viele Familien mit ihren Kindern gekommen. Schnell war der Platz vor den Hütten gut gefüllt und auch im beheizten Café im Vereinshaus waren die Sitzplätze rar; denn selbstgebackene Kuchen und Torten wollte sich kaum jemand entgehen lassen. 

Nach dem Glockenläuten des Weihnachtsmannes scharten sich zahlreiche Kinder um ihn. Es wurden Gedichte aufgesagt, für die es Naschereien und andere kleine Präsente gab. Je dunkler es wurde, desto mehr Gäste fanden den Weg zum Weihnachtsmarkt. Man hatte sich lange nicht gesehen, und so wurden bei Glühwein, Bratwurst, Waffeln, Kakao und dem beliebten Schneeflöckchen - heißer Eierlikör mit Sahne - nette Gespräche geführt. Mit Einbruch der Dunkelheit wurde ein Feuerkorb entzündet und sorgte für Abwechslung bei den kleinen Besuchern, weshalb er auch unter Aufsicht eines Vereinsmitglieds stand. Im Dunkeln sorgten die zahlreichen Lichterketten für eine gemütliche und stimmungsvolle Atmosphäre. Großer Dank richtete sich an die 30 Helfer, die sich unermüdlich um die Gäste kümmerten.