Nachbarn

Vor sehenswerter Kulisse

Von Jörg Wagner 

Brunsbüttel - Mit Beginn der kälteren Jahreszeit erlangt traditionell auch die Modelleisenbahn wieder erhöhte Aufmerksamkeit. Der Modelleisenbahnclub (MEC) entfachte mit einem Tag der offenen Tür kürzlich an einem Sonntag das Modellbahnfieber auch in Brunsbüttel wieder.

Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich an den Anlagen des MEC zu erfreuen. Die clubeigene Jugendgruppe präsentierte ihre Baufortschritte in der Landschaftsgestaltung und im Faller-Car-System. Auf der transportablen Ausstellungsanlage wurden neue Güterbahnhofsanlagen in Betrieb genommen, um einen abwechslungsreichen Fahr- und Rangierbetrieb vorzuführen. Sehenswerter Höhepunkt war die große clubeigene Modelleisenbahnanlage. Vorbildhafte Hügel und Berge verleihen den langen Personen- und Güterzügen eine sehenswerte Kulisse. Vier bis fünf Zugkompositionen, die gleichzeitig fuhren, begeisterten kleine wie große Besucher. Mittlerweile ist die Mittelgebirgslandschaft mit unzähligen Leuchtmitteln ausgestattet, sodass ein Tages- ebenso wie ein stimmungsvoller Nachtbetrieb gezeigt werden konnte. Selbstverständlich standen die Mitglieder des MEC wieder kompetent für Fragen zur Verfügung. Wer den Tag der offenen Tür verpasst hat, ist gerne eingeladen, den MEC anlässlich der regulären Treffen montags ab 19 Uhr in den Clubräumen, Brunsbütteler Straße 13, Zugang hofseitig, zu besuchen. Die nächste große Publikumsveranstaltung ist bereits in Vorbereitung. Am zweiten Advent, dem 8. Dezember, veranstaltet der MEC von 10 Uhr bis 16 Uhr seine große Modelleisenbahn- und -autobörse. Veranstaltungsort ist die Großsporthalle am Bildungszentrum, Kopernikusstraße 1.