Nachbarn

Vorwiegend Heiteres

BÜSUM Bei Kerzenschein, Wein und Fingerfood von Christel Looft lauschten die Besucher der Lesung der Zeilenfischer unter dem Titel „Wellen schlagen“ den vorwiegend heiteren Texten von Kai Klüwer, Ingrid Metz-Neun, Manfred Wüstenfeld, Angelika Wüstenfeld-Schulz und Ulla Zentner.

Der neue Büsum-Botschafter Kai Klüwer unterhielt mit seinen humorvollen Kolumnen „Moin zusammen“. Ingrid Metz-Neun erzählte vom Abschiednehmen auf See in einem Gespräch zwischen Sohn und Kapitän über das, was bleibt, wenn ein geliebter Mensch geht und wie wichtig es ist, Erinnerungen aufzuschreiben und diese den Liebsten zu hinterlassen. Ulla Zentner erzählte auf Plattdeutsch über ihre Jugend, ihre Schulzeit und darüber, dass sie ihren zweiten Vornamen nicht mochte und ihn auch nie hören wollte. Das Ehepaar Wüstenfeld-Schulz versuchte sich an Kurt Tucholsky: Ein Ehepaar erzählt einen Witz. Das Paar bekommt sich im Laufe des Witzes so dermaßen in die Haare, dass am Ende womöglich eine Scheidung anstehen könnte. Zu einem überraschenden Genuss kamen die Zuhörer als Sybille Busch spontan ein plattdeutsches Märchen erzählte, wie die Scholle zu ihrem schiefen Maul kam. Nach dem Ende der Vorträge saßen die Gäste bei guter Stimmung zusammen und klönten.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.