Nachbarn

Wahl des Vorstands

Heide (rd) Das Förderforum Fachhochschule Westküste (FHW) unterstützt die FHW sowie den Austausch und die Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen und Institutionen. 

Dazu werde unter anderem die Veranstaltungsreihe „Professoren stellen sich vor“ ausgebaut, kündigte Vorsitzender Wolfgang Werner während der Mitgliederversammlung an. Künftig sollen neue und bisherige Professoren im Frühjahr und im Herbst Gelegenheit bekommen, sich und ihre Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dabei können Vertreter von regionalen Betrieben und Kommunen die Professoren kennen lernen sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Unterstützung durch die Fachhochschule besprechen. Auch die Präsentation von Start-ups und Firmengründungen der Studierenden werde im Förderforum einen hohen Stellenwert bekommen, sagte Geschäftsführer Thomas Bultjer. Bei der gut besuchten Start-up-Night im vorigen Jahr habe es reichlich Gelegenheit zum Austausch mit der lokalen Wirtschaft gegeben. Die Reihe wird fortgesetzt.

In den Vorstand des Förderforums wurden drei neue Mitglieder gewählt. Bent Nicolaisen, Vorstandsmitglied der VR Bank Westküste, ist neuer stellvertretender Vorsitzender. Vorsitzender Wolfgang Werner wurde ebenso bestätigt wie sein Stellvertreter Hans-Henning Jacobs. Neue Beisitzer sind Helge Rothard, Vorstandsvertreter der Sparkasse Westholstein, und Jürgen Wollschläger, Geschäftsführer der Raffinerie Heide. Es sei bemerkenswert, sagte Rothard, was sich in der Region entwickelt habe, seit die FHW gegründet wurde. Wollschläger sagte, als großer Arbeitgeber mit einem Interesse daran, dass in der Region Akademiker ausgebildet werden, sei es ihm wichtig, durch das Förderforum an der Fachhochschule mitzuwirken. Wiedergewählt wurden als Beisitzer Peter Albers, Peter Fischer, Professor Dr. Hans-Jürgen Block und Rolf Brokopp. Das Förderforum hat zurzeit knapp 130 Mitglieder. Vorsitzender Wolfgang Werner wünscht sich, dass vor allem noch mehr Firmen die Projektarbeit, Stipendien und den Wissenstransfer in die Region als Fördermitglieder unterstützen.