Nachbarn

Wanderpokale vergeben

Von Knut Bock 

Brunsbüttel - Seit 2004 veranstaltet die Kyffhäuserkameradschaft (KK) jährlich eine Schießwoche für Luftgewehrschützen. Eingeladen werden Kameradschaften aus Dithmarschen und befreundete Schützenvereine. Geschossen wird auf dem Schießstand in einem angemieteten Gebäude in der Sackstraße in Brunsbüttel-Ort, wo der kleine Verein beheimatet ist.

Zur nun zum 15. Mal durchgeführten Schießwoche, die wegen der immer weniger werdenden Vereine lediglich von Mittwoch bis Freitag stattfand, traten 19 Mannschaften mit 57 Einzelschützen an. Der gastgebende Verein nahm an dem Wettbewerb nicht teil. Schießwart Thomas Gätjens überreichte die Wanderpokale. Den A-Pokal der Damen gewann Schafstedt vor St. Michaelisdonn und Neufeld 1. Den B-Pokal sicherte sich Buchholz vor Averlak und Neufeld 2. Bei den Herren triumphierte Schafstedt 1 zum dritten Mal in Folge, gefolgt von der eigenen zweiten Mannschaft. Der dritte Platz ging an St. Michel. Neufeld 1 vor Friedrichskoog und Neufeld 2 lautete die Platzierung im B-Pokal. Die Schützen aus Averlak gewannen den Jugendpokal vor St. Michel und Buchholz. Bester Einzelschütze mit 100 von 100 Ringen war Bernd Kohlsaat aus Schafstedt bei den Herren, bei den Damen Marlies Reinfeld aus Schafstedt und Waltraud Johannßen aus St. Michel mit je 99 Ringen. Als beste Jugendliche erreichte Merle Adelmann aus Averlak 98 Ringe.

Ein in Eigenleistung erstellter Unterstand ermöglichte es den Brunsbüttelern erstmalig unabhängig vom Wetter die Gäste im Außenbereich mit Grillwurst und Getränken zu bewirten, sodass neben dem Schießen eine gemütliche Atmosphäre entstand. Einen großen Erfolg verbuchte der Verein bei der unter allen Vereinen ausgetragenen Kreismeisterschaft. Vorsitzender Hans Noack gewann den Einzelpokal, und die Mannschaft, bestehend aus Hans Noack, Thomas Gätjens und Jörg Martens, belegte ebenfalls den ersten Platz. Die KK Brunsbüttel trifft sich freitags ab 19.30 Uhr im Vereinsheim.