- Wort zum Sonntag -

Friedefürst*in

Nicht jeden Tag schleppt sie mannshohe Pappe. Sie braucht aber Engelsflügel. Fürs Krippenspiel. Ihre Tochter ist Gabriel. Also mit dem sperrigen Ding quer durch den Ort. Zu Fuß. Sie stemmt das Ding vor sich her. Sieht nichts. Wie auch. Bloß nicht knicken. Vor ihr Leute. Hinter ihr Leute. Abscheuliche Bemerkungen: Hat sie denn noch alle? Mit ‚nem Billy-Regal durch die Gehstraße. Ich fass es nicht! Sie schwitzt und denkt tapfer: Engelsflügel. Engelsflügel. Nicht aufgeben. Engelsflügel. Etwas muss einem noch heilig sein. Verbissen verteidigt sie den Karton gegen die Glühweinseligen und Feierabendnikoläuse. Halt! hört sie sich da rufen, ich weiß, das ist komisch. Aber das hier werden Engelsflügel! Pause. Vollkommene Stille. Alles starrt auf sie. Und da geschieht es: Raunen in der Menge. Staunen. Die Menschen fangen an zu lächeln. Da wird ihr klar: Der Geist von Weihnachten ist nicht verloren. Kann gar nicht verloren sein. Wenn allein die himmlische Ahnung reicht. Menschen begreifen es doch noch, was Gott will: Frieden auf Erden.

Pastorin Ina Brinkmann, Büsum

Weitere Artikel