- Wort zum Sonntag -

Ins Blaue gedacht

Blau ist der Himmel, blau ist das Meer, Reinheit ist blau, wie Mariens Gewandt; die Farbe entspannt, weitet den Blick, befreit den Strom der Gedanken.

Am 6. Sonntag nach Trinitatis denken Christeninnen und Christen über die Taufe nach. Durch das Wasser und das Wort des Herrn Jesus (Mt 28,18-20) wird die Taufe zum Zeichen: Gott streckt uns seine Hand entgegen. Der Täufling greift diese Hand. In ihr ist er geborgen. Aus den Schalen der Hände Gottes strömt die Liebe, niemals versiegend - nicht im Leben, nicht im Sterben.

Wunderbar ist mir diese Erkenntnis!

Ins Blau des Wassers der Taufe tauche ich ein; werde rein, befreit, darf ich leben in großer Freiheit - getrost, getröstet und getragen - ein Leben lang.

Im Trubel des Lebens lasse ich dann und wann meine Beine im Wasser baumeln, entspanne mich und denke bei mir ins Blaue hinein: "So spricht der HERR, der dich geschaffen hat: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!" (Jes 43,1)

Simone Fucker, Pastorin in Wesselburen

Weitere Artikel