Feuerwehr profitiert von Mitmachtag

Brunsbüttel Ole Kröger Dienstag, 27. September 2022



Die Feuerwehr Brunsbüttel-Ort veranstaltete einen Mitmachtag. Für die Brandbekämpfer des historischen Ortskerns der Schleusenstadt war es das erste große öffentliche Fest seit der Coronazeit. Rund 500 Gäste tummelten sich über den Tag verteilt auf dem Gelände der Feuerwache. Bei bestem Wetter konnten interessierte Bürger die Arbeit der Feuerwehr hautnah erleben.

Für die Feuerwehr Brunsbüttel-Ort haben sich 20 neue Mitglieder für unterschiedliche Abteilungen angemeldet. „Ich habe nicht mit so vielen Gästen gerechnet“, sagte Wehrführer Hubert Heß sichtlich erfreut. Die erste größere öffentliche Veranstaltung wurde mit rund 500 Gästen besser besucht als erwartet. „Wir mussten sogar Pommes für die Gäste nachbesorgen“, so Heß. „In diesem Zusammenhang bedanken wir uns besonders bei Mc Donalds in Brunsbüttel, die uns den Nachschub an Fritten gespendet haben.“ Für die Gäste hatten die Feuerwehrmänner und -frauen einiges geboten. Interessierte konnten sich in die Schutzkleidung der Feuerwehr schmeißen und beispielsweise mit der hydraulischen Rettungsschere ein ausrangiertes Auto zerschneiden. Auch der klassische Löschangriff konnte ausprobiert werden. „Hier geht es nicht nur darum, neue Mitglieder zu begeistern, sondern auch darum der Bevölkerung die Arbeit der Feuerwehr näher zu bringen“, sagte Heß. Die Arbeit der Helfer ist teilweise anstrengender als sie von außen aussieht. So helfe das Ausprobieren dabei, den Respekt vor der ehrenamtlichen Tätigkeit zu steigern.

Das Highlight des Tages stellte ein Wettkampf zwischen der Kinderfeuerwehr und der aktiven Abteilung dar. Es galt, einen kompletten Löschangriff aufzubauen, während die Zeit gemessen wurde. Unter Begeisterung der Zuschauer entschied die Kinderfeuerwehr das Duell eindeutig für sich. Für die Feuerwehr Brunsbüttel-Ort war der Mitmachtag ein Erfolg. Drei neue Mitglieder gingen aus dem Tag hervor, die zukünftig die 47 Köpfe starke Feuerwehr unterstützen wollen. Aber auch die Verwaltungsabteilung kann sich nach diesem Tag über ein weiteres Mitglied freuen. „Den Vogel abgeschossen hat unsere Kinderfeuerwehr. Hier haben wir 16 neue Anmeldungen erhalten“, sagte Heß erfreut. Besonders wichtig ist es dem Wehrführer sich bei den Firmen Knutzen und Heuer zu bedanken, die mit Spenden den Mitmachtag maßgeblich unterstützten.