Lothar Schmidt-Lohse feiert 25-Jähriges

Gudendorf Werner Höfs Donnerstag, 6. Januar 2022



Gemeindearbeiter Lothar Schmidt-Lohse feierte zum Jahreswechsel sein 25-jähriges Arbeitsjubiläum. Sein erster Arbeitstag war der 1. Januar 1997 als geringfügig Beschäftigter mit 42 Stunden pro Monat, unter dem damaligen Bürgermeister Ferdinand Kollhorst.

Zu seiner ersten Ausrüstung gehörten ein Besen, eine Schaufel, eine Handheckenschere, sein eigenes Fahrrad mit Anhänger, ein kleiner Aufsitzrasenmäher und eine zweirädrige Zugmaschine mit einem kleinen Anhänger. Unter dem nächsten Bürgermeister, Dieter Lindenblatt, wurde sein Arbeitsverhältnis in ein festes umgewandelt. Angeschafft wurden dann von der Gemeinde ein Freischneider und eine Motorheckenschere. Ein Kommunaltrecker mit Anbaugeräten wurde unter Bürgermeister Jens Thomsen beschafft. Das war auch dringend erforderlich; denn mit der Übernahme der Gedenkstätte für sowjetische Kriegsgefangene vom Kreis Dithmarschen kamen weitere Pflegearbeiten hinzu. Auch neben seiner normalen Arbeitszeit hat Lothar Schmidt-Lohse immer bereitwillig die Veranstaltungen im Dorf mit großem Einsatz und gern unterstützt. Als Dank und Anerkennung für seine geleisteten treuen Dienste und Arbeiten für die Gemeinde Gudendorf überreichte ihm der jetzige Bürgermeister Werner Höfs eine Dankesurkunde mit einem Norwegenbuch und Gutscheinen.