Domkonzerte mit Optimismus in Planung

Meldorf Anneliese Peters Dienstag, 23. November 2021



Rückblick und Vorschau waren wesentliche Elemente der Jahresversammlung des Kirchenmusikvereins in der Linde. Vorsitzende Eva Albers berichtete, dass 2020 trotz Corona von zehn geplanten Internationalen Sommerkonzerten immerhin vier stattfanden, unter Berücksichtigung aller Vorsichtsmaßnahmen.

Dagegen konnte das traditionelle, beliebte Quempas-Singen am ersten Weihnachtstag nicht öffentlich dargeboten werden; es wurde stattdessen im Offenen Kanal Westküste übertragen. In dem nun zu Ende gehenden Jahr 2021 fanden neun Sommerkonzerte statt, die alle sehr gut besucht waren. Im Dezember stehen noch drei große Konzerte auf dem Programm, und wenn es die Coronazahlen zulassen, soll am 25. Dezember auch wieder zweimal das Quempas-Singen im Dom erklingen.

Kantorin Anne Michael berichtete von einem Projekt des Kinderchores. Er hatte seit Langem das Singspiel „David wird König“ eingeübt, dessen öffentliche Aufführung aus den bekannten Gründen scheiterte. Nun wurde mit großem Aufwand, den auch viele Eltern mitgetragen haben, in der Ditmarsia eine CD aufgenommen, die hoffentlich noch vor Weihnachten fertig sein wird. Voller Optimismus plant die Kantorin das Jahresprogramm 2022. Am 3. April soll Bachs Johannis-Passion im Dom erklingen. Der Domchor trifft sich regelmäßig zu den Proben. Für die meisten Sommerkonzerte gibt es feste Zusagen von bekannten Instrumentalisten und Chören, unter anderem vom A-cappella-Chor Nobilis aus Leipzig.

Auch der Jugendchor ist wieder aktiv und wirkt bei der Neuaufführung des Stummfilms „Der müde Tod“ mit. Außerdem wird er im Frühjahr ein Benefizkonzert mit Bach-Kantaten gestalten. Eine ganz neue Idee entwickelt Anne Michael für den Herbst 2022: Orgel-Matineen am Freitagvormittag nach den Marktandachten. An der Marcussen-Orgel sollen dann norddeutsche Organisten sitzen. Die Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Johanna Hell, dankte dem Kirchenmusikverein für die große Unterstützung, sowohl finanzieller als auch organisatorischer Art.