Klassensiegerinnen lesen im Wettbewerb

Brunsbüttel Julia Siewert Freitag, 26. November 2021



Mehr als 70 Augenpaare richteten sich im Rahmen des Schulentscheids im Bürgersaal des Elbeforums auf die drei Klassensiegerinnen des Vorlesewettbewerbs am Gymnasium. Amina Cirikovic (6a), Nova Ritters (6b) und Emma Pien (6c) traten an.

Vor dem gesamten sechsten Jahrgang und der versammelten Jury, zusammengesetzt aus Almuth Fröhlich von der Stadtbücherei, Iris Apenburg von der Buchhandlung Schopf und Lehrkräften traten die drei Mädchen gegeneinander an, um die Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs aus ihrer Mitte zu küren. Diese soll die Schule dann auf der nächsten Wettbewerbsebene würdig vertreten. Nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen musste, war die Freude nun groß, dass sie unter strengen Hygienebedingungen in diesem Jahr stattfinden konnte.

Hoch konzentriert und auf sehr hohem Niveau lasen die drei Klassensiegerinnen zunächst je eine von ihnen vorbereitete Textstelle. Anschließend folgte ein unbekannter Text, in diesem Jahr ein Auszug aus dem Werk „Der kleine Hobbit“, einem Klassiker von J. R. R. Tolkien. Beeindruckt von der Qualität und der der Darbietungen zog sich die Jury zur intensiven Beratung zurück, um kurz darauf die glückliche Schulsiegerin Nova Ritters und die beiden Zweitplatzierten zu beglückwünschen. Die verdiente Siegerin konnte mit der souveränen Darbietung ihrer beiden Textstellen aus Die drei ??? und der dunkle Taipan von Hendrik Buchna und aus Tolkiens kleinem Hobbit alle überzeugen. Die drei Finalistinnen erhielten Buchgutscheine, freundlicherweise gesponsert von Iris Apenburg. Nova Ritters soll die Schule nun in der nächsten Runde vertreten, dem Kreisentscheid, der Anfang des nächsten Jahres stattfinden soll.