Freundschaftsspiel der Herrengolfer

St. Michaelisdonn Gabriele Fissenebert Mittwoch, 22. Juni 2022



Man kennt sich untereinander schon sehr lange und trifft sich einmal jährlich zu einem Freundschaftsspiel. Dieses Mal wurde im Golfclub Am Donner Kleve in St. Michaelisdonn um den Wanderpokal „gekämpft“. Den hatten sich im vergangenen Jahr die Herren vom GC Büsum-Dithmarschen gesichert.

Klaus-Jürgen Wochnik (Marne) wollte den Pott unbedingt wieder zurückholen und ging bereits vor dem Spiel mit seinem Objekt der Begierde auf Tuchfühlung. Eine Umarmung konnte sicher nicht schaden. Und mit seinem Scramble-Partner Helmut Raguse (Marne) hatte er speziell an Bahn 18 so viel Freude am Spiel, dass es sogar zu einer kleinen Tanzeinlage kam.

In jedem Fall wurde sein ungewöhnlicher Einsatz belohnt. Die Spieler des Men’s-Day aus St. Michel holten den Pokal zurück. Mit einem Schnitt von 35,27 zu 34,4 Stableford-Punkten schlugen sie ihren „Gegner“ aus Büsum. Die Platzierungen in der Einzelwertung sahen wie folgt aus:

Im Netto blieben alle Preise beim heimischen Club. 1. Netto (42 Pkt.) Eckhard Bittrich (Kaaks) mit Wolfgang Garloff (Hochdonn), 2. geteiltes Netto (40 Pkt.) Norbert Feis (Brunsbüttel) mit Reimer Peters (Meldorf) sowie Michaels Wahls (Buchholz) mit Boie Lorenz (Burg). Erste der Bruttowertung wurden Manfred Mayer mit Herbert Wegscheider vom GC Büsum Dithmarschen mit 28 Punkten gegenüber den mit 26 Punkten Zweitplatzierten Wahls/Lorenz.

Die Men’s-Captains Dr. Jens Rathje (Büsum) und Friedel Fissenebert (Donner Kleve) zogen bei der gemeinsam durchgeführten Siegerehrung eine positive Bilanz des Spieltages. Alle 56 Golfer hatten die 18-Loch-Runde bei guter Gesundheit beendet, sich zwischenzeitlich an Stuten mit Mettwurst und Käse gestärkt und das abschließende Grillbuffet genossen. Die Einladung zur Revanche im kommenden Jahr in Büsum wurde ausgesprochen. Diese Freundschaft wird also weiterhin gepflegt.