Training an frischer Luft

Büsum Kirstin und Knut Poremba Donnerstag, 6. Januar 2022



Unter der Devise „Wir bleiben dran - es geht voran - wir machen weiter“ startete das Karate-Do TSV Büsum ins Jahr. Die Shotokan-Karatekas trainieren seit zwei Jahren nur an frischer Luft, je nach Wetterlage an verschiedenen Standorten rund um Büsum.

„Das macht fit und ist gesund“, sind sich die Shotokan-Karatekas des TSV Büsum sicher. „Wichtig ist, dass wir auch in schwierigeren Zeiten, wie sie uns die Coronalage aufzwingt, im Tun bleiben.“ In bequemer, wettergerechter Sportkleidung werden vor allem Grundtechniken und Katas geübt, auch mit Musik, um die Motivation noch mehr zu fördern. Besonders erfreut waren die Mitglieder der Karatesparte, dass ein Mitglied bei seinem Studienaufenthalt in Connecticut/USA beim Husky Cup im mittleren Schwierigkeitsgrad in der Kategorie Kata den ersten Platz erreichte. „Herzlichen Glückwunsch, Peer Poremba.“ Es ist gleichzeitig auch eine kleine Anerkennung für das Training und ein sportliches „Weiter so 2022“.