Illumination am Hafen erweitert

Tönning Ingo von Oven Montag, 5. Dezember 2022



Auch in diesem Jahr wieder konnte eine Idee verwirklicht werden, die zur erfolgreichen Erweiterung der Beleuchtung des „ Längsten Adventskalenders der Welt“, dem Packhaus am Hafen in Tönning, beigetragen hat. Von dem Tönninger „Ele“ Lass, der vor einigen Jahren die Alte Werft am Tönninger Hafen erworben und zu einem Bistro in maritimer Lage ausgebaut hat, kam die Idee, die Weiße Brücke mit Lichtern zu schmücken. Vom Runden Tisch wurde dieser Vorschlag vor einem Jahr positiv aufgenommen. Spontan fand sich ein Mitglied des Vereins, der nach Rücksprache mit der Stadt dieses Projekt mit einer Spende unterstützte.

Richard Radspieler war es, der schon immer geplant hatte, dem Verein in Tönning, seit Jahren mit großem Erfolg um die Verschönerung dieser Stadt bemüht, einen namhaften Geldbetrag zu spenden. So bot er seinerzeit dem Verein an, die Kosten für das Material in Höhe von ca. 1500 Euro zu übernehmen. Mit dieser Spende konnte die Weiße Brücke dadurch erstmalig Weihnachten 2021 mit diversen Lichterketten versehen werden, dazu der Fahnenmast an der Schleuse des Torfhafens. Die Arbeiten führten einige Freiwillige aus dem Weihnachtsmarktteam von Ele Lass durch. Der neue Werft- und Bistrobesitzer vervollständigte das Gesamtbild am Hafen noch mit diversen Lichterketten auf seinem eigenen weiträumigen Werftgelände, sodass zahlreiche Besucher des Weihnachtsmarktes bei Dunkelheit Fotos auch von dieser neuen Sehenswürdigkeit am Tönninger Hafen schießen.

Von Touristen und Einheimischen gleichermaßen gab es bisher viele positive Rückmeldungen von dieser kreativen Verschönerungsaktion. Ele Lass könnte sich vorstellen, dass nach Rücksprache mit der Stadt im nächsten Jahr vielleicht auch die zahlreichen Bäume am Hafen in Tönning mit einer solchen Illumination geschmückt werden könnten, ähnlich wie im vergangenen Jahr auch erstmalig die sehenswerte Beleuchtung im Tönninger Schlosspark. Und nicht zuletzt plant er zusätzlich einen sogenannten Punschwald mit diversen Tannenbäumen auf seinem Bistrogelände, um die Attraktivität des historischen Tönninger Hafens noch zu optimieren. Ein abendlicher Spaziergang ist dort zur Zeit recht lohnenswert.