Klinik erhält Gütesiegel

Heide Sebastian Kimstädt Freitag, 5. August 2022



Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Westküstenkliniken hat das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder 2022-2023“ erhalten und ist damit bereits zum zweiten Mal von der Initiative verschiedener kindermedizinischer Fachgesellschaften ausgezeichnet worden. Um das Siegel zu erhalten, müssen die teilnehmenden Krankenhäuser strenge Kriterien erfüllen.

Zu den Kriterien gehört eine kontinuierliche kinderärztliche Facharztpräsenz, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen sowie speziell auf die Versorgung von Kindern qualifizierte Teams aus dem pädagogischen und dem medizinisch-therapeutischen Bereich sowie gewisse bauliche Vorgaben. Mit dem Siegel wollen die drei Fachgesellschaften „Gesellschaft für Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland (DKinD)“, die Bundesarbeitsgemeinschaft Kind und Krankenhaus sowie die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie Mindeststandards definieren und Eltern junger Patienten Orientierung bei der Suche nach einer „ausgezeichneten“ Kinderklinik geben.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Sie unterstreicht die kontinuierliche und fächerübergreifende Arbeit, die wir hier in Heide bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen an der Westküste leisten“, freuen sich die drei Chefärzte Dr. Thorsten Wygold, Dr. Reinhard Jensen und Dr. Dirk Stilke. Neben dem Gütesiegel bekamen die Westküstenkliniken von der Initiative „Ausgezeichnet. Für Kinder“ auch den blauen Stern. Der Stern kennzeichnet im Internet Kliniken, die im Rahmen der generalistischen Pflegeausbildung die Spezialisierung für die Kinderkrankenpflege anbieten. „Mit dem Gütesiegel und dem Stern wird sichtbar, dass wir hier sowohl gute Bedingungen für eine Ausbildung als auch für die Arbeit in der Kinderkrankenpflege bieten können und laden Interessierte ein, uns kennenzulernen“, sagt Andrea Clausen von der Pflege-Stabsstelle Pädiatrie in den Westküstenkliniken.