Ostrohe zeigt Flagge

Ostrohe Hans-Jürgen von Hemm Freitag, 29. April 2022



Mit der Organisation und Durchführung des ersten Dorfflohmarktes zeigt Ostrohe Flagge. Über 40 Haushalte der über 900 Einwohner zählenden Gemeinde nahmen daran mit großer Begeisterung teil, um Gebrauchtes und für sich selbst nicht mehr Benötigtes feil zu bieten.

Ein großes Interesse fand schon sehr zeitig vor dem offiziellen Beginn um 10 Uhr statt. Die ersten Kunden, vor allem professionelle Händler, Sammler und Weiterverkäufer suchten schon ab 8 Uhr nach wertvollen und umsatzfähigen Gegenständen. Aus ganz Schleswig-Holstein und sogar aus dem Hamburger Randgebiet kamen Interessierte in die Dithmarscher Gemeinde. Für viele Teilnehmer war es das erste Mal, überhaupt gebrauchte Artikel zum Verkauf anzubieten.

Das Handeln mit den Kunden kam dazu, sie kamen ins Gespräch. Zudem war die Veranstaltung sehr förderlich für den Gemeinschaftsgeist, fand Organisator Michael Jorbahn, Vorsitzender des Ausschusses für Soziales, Jugend, Sport und Kultur der Gemeinde Ostrohe. Nachbarn kamen auf einmal zusammen, hatten Zeit für nette Gespräche. Nachbarschaftlich war es einfach klasse, tolle Kontaktpflege, es war insgesamt ein super Erfolg und der Verkauf passte auch, fand die Ostroher Flohmarktbeschickerin Sabine Kentzler. Sie war das erste Mal dabei und rundum begeistert, wie alles ablief. Sie schwärmte richtig über die tollen Menschen und die geführten Gespräche.

Ausrangierte Kassettenrecorder, nicht mehr benötigte Radios, kaum getragene Kleidung, Kaffeeservices, allgemeiner Trödel, Bilder, Handwerkergerätschaften und viele tausend andere Gegenstände wurden auf Tischen vor dem eigenen Grundstück direkt an der Straße, im Garten oder unter dem Carport angeboten und mit routinierten Blicken begutachtet. Am Sonnabendvormittag, wo eigentlich in Heide der Markttag stattfindet, kam so eine große Besucherschar, dass es im Spanngrund fast zu einem kleinen Verkehrschaos kam. Gegenseitige Rücksichtnahme der Verkehrsteilnehmer war mehrfach geboten.

Gegen Nachmittag war der Haupttross der Flohmarktbesucher dann schon wieder verschwunden. Nur noch vereinzelt zogen die Flohmarktkunden durchs gesamte Dorf. Die Flohmarktbeschicker waren begeistert über den sagenhaften Besucheransturm, der wohl insbesondere dem sonnigen Wetter und milden Temperaturen geschuldet war. Nun hoffen alle, dass es eine Wiederholung mit dem 2. Dorfflohmarkt in der Heider Vorstadtgemeinde Ostrohe im nächsten Jahr geben wird.