Gerade Ältere können profitieren

Heide Offener Kanal Westküste Freitag, 4. November 2022



Ob Smartwatch, Saugroboter, Spielekonsole oder Sprachassistent: Gerade ältere Menschen können von solchen neuen Technologien profitieren, denn Sprachassistenten erleichtern den Alltag, intelligente Haushaltsgeräte nehmen körperlich anstrengende Arbeit ab, und Apps helfen bei der gesellschaftlichen Teilhabe.

Im Offenen Kanal Westküste haben sich ein Jahr lang Multiplikatoren, die regelmäßig ältere Menschen in der digitalen Welt begleiten, im Umgang mit Technologien beschäftigt, die teilweise Künstliche Intelligenz (KI) beinhalten. Das Projekt ist Teil des bundesweiten BAGSO-Projekts „Digital souverän mit KI“, das an 32 Standorten vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aus Mitteln des KI-Zukunftsfonds gefördert wird.

Im Rahmen des Projektes besuchten acht Teilnehmende nun auch die Anlaufstelle für barrierefreies Wohnen und Leben in Hamburg. Im "Haus für Barrierefreiheit" wird auf 600 Quadratmetern eine umfangreiche Ausstellung zu Hilfsmitteln und Umbaulösungen aus zum Beispiel den Themenwelten Pflege, Mobilitätshilfen und Smart Home präsentiert. Ansprechpartnerin Gabriele Schröder demonstrierte eindrucksvoll, wie durch analoge und digitale Hilfsmittel, Wohnraumanpassung und barrierefreies Bauen für ältere Menschen und Personen mit körperlichen Einschränkungen mehr Lebensqualität, Sicherheit und Selbstständigkeit gewährleistet werden können.

Sturzsensoren, Staubsaugerroboter, Matratzen mit Sensoren, intelligente Tablettendosen und Bewegungsmelder sind nur einige Beispiele, die die Gruppe testen konnte. „Es war sehr beeindruckend, was es schon alles gibt“, war Internetlotsin Elke Vollsen begeistert. „Schade, dass es so eine Anlaufstelle noch nicht in Schleswig-Holstein gibt.“ Auch der Vorsitzende des Seniorenbeirats Heide, Helmut Dahleke, war fasziniert von den zahlreichen Assistenzsystemen, die das Leben vieler Senioren erleichtern können. „Hier werden ältere Menschen umfassend in die Lage versetzt, souverän zu entscheiden, ob und wie sie intelligente Technologien für ihren Alltag einsetzen wollen oder nicht.“

Als nächstes plant die Gruppe ein „smartes Frühstück“, bei dem Seniorinnen und Senioren kostenlos und unter fachkundiger Anleitung einige Geräte, Apps und Hilfsmittel selbst ausprobieren können. Bei Kaffee und Brezeln können sich Interessierte am 15. November zwischen 10 und 13 Uhr über Produkte aus den Bereichen „smart home“ (intelligenter Haushalt), Gesundheit und Unterhaltung informieren. Der Termin findet im Offenen Kanal Westküste, Am Kirchhof 1-5 in Heide statt. Um Anmeldung unter 0481/3333 oder digital-kompass@okwestkueste.de wird gebeten.

Offener Kanal Westküste  1209

Offener Kanal Westküste

Alle Artikel von Offener Kanal Westküste