Gruppe feiert Erfolg

Lunden Rabea Sötje-Looft Freitag, 12. August 2022



In kleiner, gemütlicher Runde im Garten saßen die aktiven Akteure der Gruppe „Bustransfer“ zusammen. Sie ließen die sieben vergangenen Jahre ihres Engagement Revue passieren. Doch was war geschehen? Als im Jahr 2015 die Lundener Sekundarschule schloss, mussten sich viele Schüler aus dem Lundener Raum einen neuen Schulstandort suchen.

Für viele Schüler fiel die Wahl auf die Eider-Treene-Schule im Nachbarkreis Nordfriesland. Eine Beförderungsmöglichkeit fehlte. Schnell taten sich viele engagierte Eltern zusammen und charterten einen Bus. Das war allerdings keine Dauerlösung. Es bestand der Elternwunsch, die bestehende, wenig genutzte ÖPNV-Verbindung 2614 an die Schulzeiten anzupassen. Sieben Jahre lang begab sich eine kleine Gruppe der Leidtragenden in den Politikapparat: Gespräche, Teilnahme an Sitzungen, Anschreiben an sämtliche Parteien und Politiker, Artikel, Informationen, einfach andauerndes Dranbleiben an dem Wunsch. Nach vielen Rückschlägen dann endlich: Die Buslinie 2614 Lunden-Tönning wurde im Dezember 2021 neu strukturiert. Sie pendelt stündlich und verknüpft sogar die Bahnhöfe Lunden, Tönning und Heide. Was für ein kreisübergreifender Erfolg für jedermann. Fazit: Die Mühlen mahlen langsam, aber gerecht.