Motorrad: Dänischer Tagessieg

Glüsing Werner Thießen Mittwoch, 22. Juni 2022



Morten Andersen heißt der Sieger des 107. Dithmarscher ADAC Motorrad Trial auf dem Gelände in Glüsingerbergen. Der Heider Motorrad Club (HMC) im ADAC veranstaltete dort den fünften Wertungslauf zum Motorrad Trial Nord-Cup 2022 für Jugendliche und Erwachsene. Die Helfer des Heider MC hatten zehn verschiedene, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Sektionen abgesteckt, diese mussten von den 50 Teilnehmern aus ganz Norddeutschland und Dänemark jeweils dreimal möglichst fehlerfrei durchfahren werden.

An Veranstaltungstag herrschten nach anfänglichen Regenschauern danach optimale Wetterbedingungen für die Fahrer und Helfer. Trotz aller Geschicklichkeit und Motorradbeherrschung wurden an einigen hohen Stufen und an den steilen Hangauffahrten einige Male die Füße auf den Boden gesetzt oder gar an den Hindernissen gescheitert und somit Fehlerpunkte gesammelt. Nach Auswertung der Bordkarten, in die alle gewerteten Fehler durch die Punktrichter gelocht werden, standen die erfolgreichsten Fahrer fest.

Morten Andersen aus Dänemark gelang der Sieg in der Leistungsklasse 2, Experten, in den schwierigsten, mit weißen Pfeilen gekennzeichneten Spuren mit den höchsten Hindernissen. Der 2. Platz ging an Tobias Wulf vom MC Ebstorf vor Thore Thießen vom Heider MC auf dem 3. Platz.

Die Aktiven des Heider Motorrad Clubs erreichten in einem starken Fahrerfeld insgesamt zwei Klassensiege und weitere vordere Plätze in der Tageswertung, damit konnten sie sich in der Nord Cup Gesamtwertung 2022 weiter nach vorne verbessern. Bei den Spezialisten der Leistungsklasse 3 in der blauen Spur gewann der erst dreizehnjährige Fabio Sacht vor seinem erfahrenen Clubkameraden Ralf Löding, Platz vier erreichte Bennet Wandrowsky.

Olaf Sacht errang den 2. Platz in der Klasse der über 40jährigen, grüne Spur, Werner Thießen siegte in der Klasse der über 50jährigen, schwarze Spur.