Vier Lions Clubs informieren über Diabetes

Brunsbüttel Redaktion Montag, 22. November 2021



In verschiedenen Edekamärkten der Kreise Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg wurde über Diabetes mellitus, Vermeidungsstrategien und gesunde Ernährung informiert. Die Aktion zeigte große Wirkung. In Brunsbüttel kamen rund 200 Interessierte an den Infostand.

Unter strengen Hygieneregeln haben vier Lions Clubs, darunter der Lions Club Dithmarschen, kürzlich Infostände aufgebaut und so verstärkt auf das Problem aufmerksam gemacht. In Brunsbüttel wurden 80 Blutzuckermessungen und etwa 40 Risikotests durchgeführt. Der Diabetes mellitus gehört zu den Volkskrankheiten weltweit. In Deutschland sind acht Millionen Menschen betroffen. Das entspricht zirka neun Prozent der Bevölkerung. Zu unterscheiden sind Diabetes mellitus Typ 1, und Diabetes mellitus Typ 2 (Insulinresistenz). Während Typ 1 meist erblich ist und ausschließlich mit Insulin behandelt werden kann, stehen zur Behandlung des Typs 2 viele Möglichkeiten zur Verfügung. Die erste und wichtigste Möglichkeit ist die Lebensstiländerung. Diese umfasst eine Ernährung mit zuckerarmen Nahrungsmitteln sowie eine regelmäßige körperliche Bewegung auf mittlerem Niveau, zum Beispiel 10.000 Schritte am Tag. Durch diese einfachen Maßnahmen gelingt es bei vielen Patienten bereits, ihre diabetische Stoffwechsellage signifikant zu verbessern.

Tückisch am Diabetes Typ 2 ist, dass es viele Jahre bis Jahrzehnte dauern kann, bis die Erkrankung diagnostiziert wird. Diabetes macht keine Schmerzen, sondern zeigt sich bei vielen Betroffenen erst an dem so genannten Spätsyndrom. Wenn das Spätsyndrom erst einmal diagnostiziert wird, ist eine Heilung nicht mehr möglich. Mögliche Folgen sind dann Organschäden wie zum Beispiel Erblindung, Herzinfarkt, Schlaganfall und Nierenversagen bis zur Dialysepflichtigkeit. Die Früherkennung des Diabetes mellitus, vor allem des Diabetes Typ 2, ist also eine Herausforderung. Es gilt, Menschen schon früh auf das bei ihnen mögliche Risiko aufmerksam zu machen.

Die Organisation Lions International hat dieses Problem erkannt und sich seit einigen Jahren der Aufgabe gestellt, die Früherkennung des Diabetes mellitus zu fördern. Aktionen sind wichtig, die die gesunde Bevölkerung über das Thema informiert und dafür sensibilisiert. Lions International hat sich den Fachgesellschaften und Selbsthilfeorganisationen angeschlossen und führt weltweit am internationalen Diabetestag öffentlichkeitswirksame Aktionen durch.