Fahrt zum Freilichtmuseum am Kiekeberg

Nordhastedt Margret Lawrenz Montag, 5. Dezember 2022



Das regnerische Wetter lud nicht gerade zu einem Ausflug ein. Doch das konnte den 40 Teilnehmern nicht die gute Laune verderben. Voller Erwartung ging es Richtung Hamburg. Ohne lange Wartezeiten vor dem Elbtunnel erreichte der Bus den Süden der Stadt. Während einer Rundfahrt hatte man einen Blick auf Hamburg, insbesondere auf das riesige Hafengelände mit den unzähligen Kränen und Containern. Die Fahrerin manövrierte den Bus auf Umleitungen an engen unzähligen Baustellen vorbei, eine Herausforderung. Später wurde die Gruppe im Fährhaus „Tatenberg“ , direkt an der Elbe gelegen, freundlich empfangen. Das leckere Mittagessen fand bei allen Teilnehmern Lob und Zuspruch.

Der Regen hatte glücklicherweise auch nachgelassen und so ging es weiter zum eigentlichen Ziel, dem Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf. Hier betraten die Besucher ein historisches Heidedorf, gelegen auf einem hügeligen Gelände mit Werkstätten, kleinen Höfen sowie weiteren landwirtschaftlichen Gebäuden, in denen das Leben auf dem Lande nachgestellt wird. An diesem Wochenende im Advent boten über 100 Aussteller ihre handgefertigten Waren zum Verkauf an. Es gab so vieles zu entdecken: Schmuck, Spielzeug, Malereien, Glaskunst, Lampen, Kerzen und Bekleidung.

Die Besucher hatten Zeit, die vielfältigen Marktstände zu betrachten, vielleicht das eine oder andere besondere Stück zu erwerben und es sich danach bei einer Tasse Kaffee und Kuchen in einer warmen Stube gut gehen zu lassen. Mit Einbruch der Dunkelheit bot der Weihnachtsmarkt mit den bunt beleuchteten Ständen ein wunderschönes, anheimelndes Bild. Damit ging dann auch ein erlebnisreicher, harmonischer Tag dem Ende zu.