Gelungene Jahresversammlung

Wesselburen Peter Bingert Dienstag, 7. Dezember 2021



Die Jahresversammlung des Immobilien-Eigentümervereins, zu der sich 38 Mitglieder im Rahmen der gültigen Regeln im Vorfeld anmeldeten, fand im Restaurant Paros statt. Die kompakte Zusammenfassung der Geschäftsjahre 2019 und 2020 ergab sich aus den pandemiebedingten Einschränkungen.

Nach der Begrüßung durch Vorsitzenden Peter Bingert überbrachten für die Nachbarvereine aus Heide Gitta Klinger-Fleischhauer und aus Büsum Lasse Papenburg Grußworte. In dem anschließenden Bericht des Vorsitzenden wurde das politische und gesellschaftliche Umfeld für Haus-und-Grund-Eigentümer vor dem Hintergrund der Bundestagswahl und der Regierungsbildung mit ihren möglichen Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft kurz dargestellt. Die Bedeutung des solidarischen Gedankens für die Mitgliedschaft bei Haus und Grund wurde ausdrücklich betont, um den zu erwartenden Herausforderungen mit einer starken Organisation begegnen zu können. Im Bundesverband sind mehr als 900.000 und im Landesverband mehr als 70.000 private Haus- und Grund-Eigentümer zusammengeschlossen.

Die Rechts- und auch die allgemeine Beratung der Mitglieder in allen Fragen rund um das Immobilieneigentum stellt die Kernkompetenz des Vereins dar. Die Mitglieder können auf mehrere Kooperationspartner des Landesverbandes zu besonders günstigen Konditionen zurückgreifen, die Mitgliedskarte von Haus und Grund Wesselburen ermöglicht bei Einkäufen in regionalen Unternehmen spürbare Rabatte. Thema der weiteren Ausführungen des Vorsitzenden waren Lage, Entwicklung und Ziele von Haus und Grund Wesselburen. Die Mitgliederzahl konnte seit einigen Jahren bei rund 150 stabilisiert werden. Die privaten Immobilieneigentümer in Wesselburen investieren jährlich etwa zwei Millionen Euro in ihre Häuser und sichern so zirka 50 Arbeitsplätze in der regionalen Wirtschaft. Durch zukünftige qualifizierte Werbemaßnahmen soll mittelfristig ein Mitgliederbestand von 200 erreicht werden.

In der Zeit des Lockdowns wurde die Rechtsberatung fernmündlich oder per E-Mail durchgeführt. Aktuell findet sie im Rahmen der geltenden Regeln wieder an jedem ersten Dienstag im Monat zwischen 12.15 und 13 Uhr in der Provinzial-Agentur von Heidi Werner, Hebbelstraße 2, statt. Dort befindet sich die Geschäftsstelle des Vereins als erste Anlaufadresse. Durch ein effizientes Kostenmanagement konnte die finanzielle Situation des Vereins erfreulich verbessert werden. Die damit erreichten finanziellen Spielräume und die erweiterte Handlungsfähigkeit wird im Sinne des Vereins und des Vereinslebens mit Augenmaß eingesetzt.

In einem interessanten, vielbeachteten Vortrag stellte Bürgermeister Heinz-Werner Bruhs die Entwicklung und die Perspektiven in Wesselburen, insbesondere aktuelle und geplante Baugebiete, vor. Der Vorsitzende bedankte sich für den Vortrag, bei den Mitgliedern für ihre Aufmerksamkeit und bei den anderen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Mitarbeit. Nach dem offiziellen Teil fand ein erstmalig angebotenes gemeinsames Essen großen Anklang.