Golfclub ist zukunftsorientiert

Büsum Dr. Annegret Sonderkamp Mittwoch, 22. Juni 2022



Zur 48. ordentlichen Mitgliederversammlung hatte der Vorstand des GC Büsum/Dithmarschen eingeladen. Mit einem Imagefilm (der auch auf Youtube zu sehen ist) wurden die Mitglieder vorweg begrüßt. Nach den ersten vorgegebenen Regularien eröffnete der 1. Vorsitzende Ralph Münchow die Versammlung und hielt zunächst einen Rückblick auf die Entwicklung des Clubs.

Wesentlich ist die Mitgliederentwicklung: seit 2017 sind 279 neue Mitglieder hinzugewonnen worden. Allein aus den Platzreifekursen wurden im letzten Jahr 60 Neumitglieder regeneriert. Die Anzahl der Jugendlichen zwischen 13 bis 18 Jahren hat sich seitdem verdoppelt. Auch die Fernmitglieder haben deutlich zugenommen. Investiert werden konnte unter anderem in die Beregnungsanlage, in Geräte für das Greenkeeping, in die Erweiterung der Terrasse und vor allem in die Küche der Gastronomie. Unsere Clubhausgastronomie wird gut angenommen, auch wenn es für den Club nicht einfach ist, Servicekräfte bei der derzeitigen wirtschaftlichen Situation zu gewinnen. Unser Pro-Shop hat sich außerordentlich attraktiv entwickelt unter der gekonnten Führung von Simone Nicosia Bock und Nicole Münchow. Ein Besuch lohnt sich.

Bei einem Blick nach vorn geht es nicht nur um weitere Investitionen, wie die Anschaffung einer E-Ladestation und ein Konzept für ein alternatives Wärmekonzept, sondern auch darum, dass sich Mitglieder, Angestellte und Gäste im Club wohlfühlen. Dazu gehört eine Überdachung der Clubhausterrasse genauso wie eine Tariferhöhung für das Personal. Der Schatzmeister, Harald Stender, konnte in seinem Finanzbericht feststellen, dass ein sehr guter Jahresabschluss 2021 zu verzeichnen ist bei steigenden Mitgliederzahlen, einer guten Liquiditätslage und einer guten Eigenkapitalausstattung. Die Verschuldung des Vereins konnte im Jahr 2021 um rund 105.000 Euro reduziert werden. Im Blick behalten muss man die deutlich steigenden Preise für die Sachkosten und die Entwicklung der Löhne und Gehälter, bei denen der Club seine Mitarbeiter ebenfalls berücksichtigen muss.

Für den sportlichen Teil führte die Spielführerin Ulrike Jungjohann aus, dass auf Landesebene 7 Mannschaften, sowie die Clubmannschaft angetreten sind, um in den jeweiligen Altersgruppen unseren Club zu vertreten. Ein Dank der Spielführerin ging vor allem an die Damen – und Herrengolfer, die für ein reges Vereinsleben sorgen. Stolz sind alle im Club, dass 4 neue Marshalls sich gefunden haben, die für einen regulären Spielbetrieb sorgen.

Besonders stolz aber ist unser Club auf die aktive Jugendarbeit, für die die Jugendwartin Antonia von Hagen und als Stellvertreterin Katja Albrecht sich verantwortlich zeigen. 4-mal in der Woche gibt es ein Trainingsangebot unter einem 3-er Trainerteam. Es gibt inzwischen 3 Mannschaften für die Altersklassen 12, 16 und 18. Neben vielen Trainingsangeboten ragen die Jugendcamps heraus und die Kooperationen mit Schulen. Sehr gut angenommen wurde auch der „Girlsday“, zu dem es in diesem Jahr noch einen „Boysday“ geben soll.

Nach diesen vielen, so positiven Berichten kam es zu Neuwahlen. Wiedergewählt wurde der 1. Vorsitzende Ralph Münchow, sowie die Schriftführerin Regine Weidemann. Zum neuen Spielführer wurde Marcus Nötzel gewählt, Ulrike Jungjohann übernahm den Posten einer Beisitzerin. Antonia von Hagen wurde – wie alle vorgenannten – einstimmig auf Vorschlag der Jugendversammlung zur Jugendwartin ernannt.

Ein freudiger Abschluss war die Ehrung von Mitgliedern, die 10, 25 und 35 Jahre bereits dem Club angehören.