Königin zu Pferd

Krempel Rabea Sötje-Looft Dienstag, 16. August 2022



Es war ein spannender Wettkampf um die meisten Ringe, galoppierend auf einem Pferd. Das Ringreiten im Rahmen des Schützenfestes wurde von zahlreichen Besuchern begleitet, um den Sieger der Veranstaltung zu sehen. Es war ein schöner Tag, mit einem gefüllten Programm, reichlich Köstlichkeiten, vielen fröhlichen Zuschauern, zielsicheren Ringreitern und einem zufriedenen Schützenvereinsteam.

Die bisherige Königin Andrea Andresen war in Vereinssparten-Geschichte coronabedingt die am längsten amtierende Königin in Krempel. Nach einem deftigen Frühstück, ausgegeben von der Noch-Königin, zog sich die frischgebackene Mutter für dieses Jahr zurück. Jessica Schacht löste sie ab. Für die Königswürde war Jessica Schacht für fünf Jahre gesperrt, und prompt holte sie sich nach der Freigabe erneut den Titel. Ringreiterkönigin und gleichzeitig beste Amazone wurde Jessica Schacht auf Balu mit 23 Ringen. Die Spannung war groß, schließlich kamen 23 erwachsene Ringreiter zum Schützenplatz. Es konnten 34 Ringe im Galopp durch zwei Ringbäume erzielt werden. Zum Schluss ging es auch kämpferisch zu, das Ausstechen um einzelne Ringe war entscheidend. Um Platz zwei ging es für den neuen Spartenleiter Ralf Sötje und Sofie Schacht, die je 19 Ringe erzielten. Das Ausstechen gewann Sofie Schacht auf Jack. Ralf Sötje auf Hamburg nahm den Titel als bester Einzelreiter mit. Mit 18 Ringen wurde Denise Schmaljohann auf Chucky Vierte. Ralf Sötje war sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Er erhielt viel Unterstützung aus dem Team. Er trat ein umfangreiches Erbe an, schließlich führte Hans-Willi Witt fast 20 Jahre erfolgreich die Ringreitersparte. Positiv zeigte sich das Motto der Vereinsfahne: Einigkeit macht stark.