Pokalschießen um den Ehrenpreis

St.Michaelisdonn Jens Helbing Freitag, 24. Juni 2022



Nach 3 Jahren Pause infolge der Corona-Pandemie konnte der Schützenverein St.Michaelisdonn im Rahmen der St.Michel-Woche wieder ein Firmen-/Vereins und Familienpokalschießen durchführen. Rund 350 schießbegeisterte Familienmitglieder sowie Mitarbeiter der teilnehmenden Firmen und Mitglieder der ortsansässigen Vereine fanden sich auf dem Schießstand der Donner Schützen ein und kämpften um die begehrten Pokale und Urkunden.

Traditionsgemäß wird in der Schießwoche auch der Ehrenpreis der Gemeinde ausgeschossen. Dabei handelt es sich um einen Glücksschuss, bei dem es gilt, möglichst nahe an einen verdeckten Punkt – zuvor festgelegt durch den Bürgermeister – heranzukommen. Erfolgreicher Gewinner des Preises, einem Gutschein von Café Creativ, wurde Bernd Lucht. In der Wartezeit konnten sich die Gäste bei Grillwurst und -fleisch stärken und ihr Glück beim Knobeln probieren, bei dem es Mettwürste und Süßes zu gewinnen gab. Das beste Ergebnis mit 45 Augen erzielte Christiane Ehlers und erhielt dafür eine große Mettwurst.

Die Ergebnisse des Pokalschießens (Auswahl):

Beim Firmen- und Vereinsschießen gewann die Firma Sasol mit 375 Ringen vor den Klaus-Busters (373 R.) und den Bagaluten (367 R.). Beste Einzelschützin bei den Firmen und Vereinen wurde Nastasja Prinz (Sasol), bester Einzelschütze Jan Bornemann (BMS). Den 355er-Pokal bei den Firmen und Vereinen (exakt 355 Ringe in der Mannschaft) gewann die Fa. Bäsell.

Bei den Familien ging der erste Platz an die Familie Wilczarski/Brandt mit 289 Ringen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Familie Rösch (280 R.) und Familie Winkler (270 R.). Beste Einzelschützin wurde Sabrina Wilczarski mit 96 Ringen, bester Einzelschütze Matthias Winkler (98 R.). Den 91er-Pokal (Ergebnis 91) gewann Marco Kausch. Der Gewinner konnte allerdings nur durch 10tel-Wertung ermittelt werden, da 11 Teilnehmer 91 Ringe geschossen hatten. In der 10tel-Wertung hatte Marco Kausch mit 96,6 Ringen das beste Ergebnis.

Beim Aktivenpokal (nur aktive Vereinsmitglieder in Schützenvereinen) nahmen drei Mannschaften teil. Auf dem ersten Platz kam die Familie Neumann/Tito mit 287 Ringen. Die Plätze zwei und drei gingen an das Team der Österstraße (286 R.) und an die Familie Lucht (277 R.). Beste Einzelschützin wurde Manuela Tito mit 95 Ringen, bester Einzelschütze Mike Neumann (99 R.).

Jens Helbing  210

Pressewart Schützenverein St.Michaelisdonn

Alle Artikel von Jens Helbing