Spannende Wettkämpfe

Epenwöhrden Susanne Eggers Montag, 27. Juni 2022



Zum traditionellen Ringreiten des Ringreitervereins Epenwöhrden „Sitt fass“ war eine gute Beteiligung zu verzeichnen. Auf dem Festplatz trafen sich 17 Amazonen und Reiter. Von dort setzte sich der Ringreiterzug, welcher durch den Feuerwehrmusikzug Bargenstedt begleitet wurde, in  Bewegung. Abgeholt wurde zunächst der Oberst Andreas Klinck und dann der König Thorben Klinck. Gesichert wurde der Umzug durch die freiwillige Feuerwehr. Nach der  Einkehrstelle bei dem Ehrenbürgermeister Reimer Hinrichs ging es zurück auf den Festplatz, wo das Ringreiten ausgetragen wurde.

Nach Grußworten von Epenwöhrdens Bürgermeisters Henning Staack begann der spannende Wettkampf. Geritten wurde in 16 Durchgängen durch zwei Ringbäume. Viele Zuschauer begleiteten den Wettkampf und fieberten mit den Teilnehmern. Die erneute Königswürde holte sich Thorben Klinck mit 24 von 32 möglichen Ringen.

Oberst wurde ebenfalls erneut Andreas Klinck mit 21 Ringen. Leutnant wurde Levke Hoffmann mit 19 Ringen. Der vierte Platz ging nach dem Abreiten an Bettina Peters mit 18 Ringen und der fünfte Platz an Beeke Hoffmann ebenfalls mit 18 Ringen. Diese fünf Reiter vertreten den Verein beim Pokalringreiten der Ringreitergilde Oldenwöhrden in Nordermeldorf. Abends wurde der Ball im Gemeindehaus ausgerichtet. Bis in die Nacht wurde gefeiert und getanzt. 

Am Sonntag ging es mit dem Kinderringreiten weiter. Teilgenommen haben insgesamt 31 Kinder und Jugendliche. Geritten wurde in den Gruppen Schritt, Trap und Galopp. Nach einem spannenden Wettkampf ergab sich folgende Platzierung: Schritt bis 5 Jahre: 1. Luna Jacobsen, 2. Amina Erps und 3. Ineke Thießen. Schritt 6-8 Jahren: 1. Justus Hinrichs, 2. Sünje Peters und 3. Klara Claussen. Trab: 1. Leetje Thießen, 2. Mertha Clausen und 3. Merle Lüneburg Galopp: 1. Finja Thießen, 2. Laura Stegemann und 3. Helen Thießen. Einen großen Dank sprach der 1. Vorsitzende Ralf Hoffmann an die Sponsoren, die Tortenbäcker und alle weiteren Helfer aus, welche für ein gelungenes Ringreiten beigetragen haben.