Wissenswertes über die Arbeit im Sozialverband

Burg Redaktion Dienstag, 10. Mai 2022



„Rente und Pflege“ bilden die Hauptarbeit des Sozialverbands Dithmarschen. Auf diesen griffigen Nenner brachte SoVD-Kreisverbandsvorsitzender Hans-Otto Umlandt aus Büsum den Kern der umfangreichen Arbeit des SoVD auf allen Ebenen, vom Orts-bis zum Bundesverband, Umlandt nahm als Ehrengast und Redner an der kürzlich im „Holsteinischen Haus“ durchgeführten Versammlung des Burger SoVD-Ortsverbands teil.

Wie riesig der Bedarf an kompetenter Beratung und Hilfe in allen Sozialfragen ist, spiegeln nachfolgende Zahlen wieder. Mit inzwischen zehn fest eingestellten Mitarbeitern in der Heider SoVD-Kreisgeschäftsstelle, hat sich deren Zahl binnen weniger Jahre verdoppelt. Über 400 Ehrenamtliche sind zudem in den 48 Dithmarscher SoVD Ortsverbänden tätig. 161.000 Mitglieder zählt der SoVD landesweit. Mit davon allein 23.000 Mitgliedern bildet der Dithmarscher Kreisverband den, gemessen an der Kreiseinwohnerzahl, mitgliederstärksten Kreisverband bundesweit. „Jeder sechste Dithmarscher ist Mitglied“, unterstrich Umlandt. Was fehlt, ist der Nachwuchs, sind junge Menschen. 71 Prozent der Mitglieder sind Frauen.

Ortsverbandsvorsitzende Iris Schuldt warf den Blick zurück aufs vergangene Jahr, sagte: „Corona hat nicht locker gelassen und führte zu Einschränkungen. Dennoch haben wir im Herbst unser 75-jähriges Bestehen als Ortsverband gefeiert und Mitte Oktober eine Tagesfahrt zum Schiffshebewerk Scharnebeck und der Elbstadt Lauenburg durchgeführt.“ „Unsere Kassenlage ist gesund“, vermeldete anschließend Kassenwart Hinne Tiedemann.

Der gesamte Vorstand plus Revisoren standen diesmal zur Wahl an. Corona machte dies notwendig, gab es doch in den letzten zwei Jahren, eben wegen Corona, keinen regulären Verbandsbetrieb. Die Revisoren Manfred Trabandt und Hilke Lahann, die stellvertretende Frauensprecherin und stellvertretende Schatzmeisterin Urte Ritter, Schatzmeister Hans-Hinrich Tiedemann, Vorsitzende Iris Schuldt, Beisitzerpaar Helga und Klaus Patzies, Frauensprecherin Monika Stocker, Stellvertretender Vorsitzender und Schriftwart Jörg Jahnke, Reiseleiter Heino Gierke bilden den Vorstand. Bis auf die Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden (sechs Gegenstimmen) und zugleich Schriftwarts (drei Gegenstimmen) verliefen alle Wahlen einstimmig. Als Letztes galt es für das am 25. Juni stattfindende Kreisverbandstreffen zwei Delegierte zu wählen.

100 Delegierte aus den 48 Ortsverbänden Dithmarschens gilt es dafür zu benennen. Automatisch kommen die amtierenden 16 Kreisvorstandsmitglieder hinzu. Jeder Verband stellt automatisch einen Delegierten, die übrigen 52 Delegierten repräsentieren die Mitgliederstärke der einzelnen Ortsverbände wieder. Der Burger Ortsverband zählt stabil 524 Mitglieder, womit ihm zwei Delegierte zustehen. Als Delegierte werden, so auch in Burg, im Regelfall Vorsitzende und Stellvertreter (Schuldt und Jahnke) entsandt, wofür die Versammlung votierte. Als ihre Stellvertreter wurden Kassenwart Hinne Tiedemann und Frauenbeauftragte Monika Stocker gewählt.

Zur Ehrung standen an: für 60 Jahre Mitgliedschaft Wilfried Voss, für 25 Jahre Mitgliedschaft Peter Huesmann, Ellen Wiese, Maren Friedrich, für 20 Jahre Mitgliedschaft Loni Lüders, Anja Nagel, Ursula Priebe, Regina Ramm, Karin und Manfred Trabandt, Edith Plett, für zehn Jahre Mitgliedschaft Birgit Asmus, Tomas Borgs, Detlef Fischer, Martina Peinelt, Ulrike Fries, Angela Hamann, Brigitte Hechtel, Hanna Kanzmeier, Hans-Henning Kruse, Lars Kruse, Leif Kruse, Peter und Elke Kühl. Mit einem Präsentkorb geehrt wurde Edith Plett zudem für zehn Jahre Vorstandsarbeit als Frauensprecherin. Das Revisorenduo Manfred Trabandt und Hilke Lahann wurde zudem für 20 Jahre Tätigkeit als Kassenprüfer mit dem goldenen Ehrenschild des SoVd ausgezeichnet. Kontakt zum Ortsverband Burg: Jörg Jahnke Telefon (04825) 8301. Kontakt zur Heider SoVD Geschäftsstelle: Telefon 0481 1237040