Auto Verkehr

Toyota bringt im Sommer den neuen Prius

Während die Konkurrenz vor allem neue E-Autos bringt, hält Toyota auch dem Hybrid-Antrieb die Treue: Der Prius geht bald in die fünfte Generation. In Europa gibt es ihn nur mit Stecker.

Athen (dpa/tmn) - Toyota bereitet den Start des neuen Prius vor: Rund ein halbes Jahr nach der Weltpremiere der fünften Generation auf der Autoshow in Los Angeles soll der Hybrid-Weltmeister im Sommer bei uns in den Handel kommen. «Wir planen den Verkaufsstart im Juli und kalkulieren mit Preisen um 40.000 Euro», bestätigte ein Firmensprecher am Rande von Testfahrten.

Bei ähnlichem Format deutlich schnittiger gezeichnet, steht das viertürige Coupé von 4,60 Metern auf einer neuen Plattform und nutzt eine modernisierte Generation von Hybrid-Antrieb. In Europa kommt diese ausschließlich als Plug-in-Version in den Handel.

Mehr Leistung und mehr rein elektrische Reichweite

Dafür kombiniert Toyota einen 2,0 Liter großen Benzinmotor mit zwei E-Maschinen. Das bringt künftig 164 kW/223 PS statt bislang 90 kW/122 PS. Der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt so nun in 6,8 Sekunden und das Spitzentempo liegt bei 177 km/h.

Außerdem haben die Japaner den Akku auf 13,6 kWh erweitert, wodurch die elektrische Reichweite auf knapp 70 Kilometer steigt. Geladen wird allerdings mit maximal 3,6 kW, so dass der leere Prius rund vier Stunden zum Laden braucht. Bei Sonnenschein lässt sich diese Zeit verkürzen: Wie bisher gibt es auf Wunsch ein Solardach, das laut Toyota pro Tag den Strom für bis zu acht Kilometer Reichweite vom Himmel holt.

© dpa-infocom, dpa:230123-99-327491/3