Bits & Bytes

Welcher Bluetooth-Kopfhörer passt am besten?

Musik im Alltag wird heute über das Smartphone gehört. Das mobile Telefon ist zum ständigen Begleiter geworden und besitzt eine Menge Speicher. Es ersetzt die Digitalkamera, den Organizer und auch den MP3-Player.

In der Regel werden beim Kauf eines neuen Smartphones ein Paar Ohrstöpsel von simpler Qualität beigelegt, dessen Klang zu wünschen übriglässt. Viele investieren deshalb in ein paar zusätzliche Kopfhörer. Inzwischen gibt es viele Modelle, die ohne lästiges Kabel auskommen und über Bluetooth funktionieren. 

Aufs Ohr oder ins Ohr?

Kopfhörer ohne Kabel bieten dem Anwender mehr Bewegungsfreiheit als herkömmliche Headphones. Sie sind leichter zu transportieren, es sind praktische Features integriert und sie bieten ein akzeptables Klanggefühl. Zudem fördern sie den Tragekomfort.

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal zwischen den verschiedenen Ausführungen ist die Form der Ohrmuscheln. Sie entscheidet, welches Modell für welche Zwecke geeignet ist.

Ohrstöpsel (Ear-Buds, In-Ears)

Die praktischsten Vertreter kabelloser Bluetooth Kopfhörer sind sogenannte In-Ears und Ear-Buds. Erstere werden direkt in den Gehörgang eingeführt. Sie sind auf den dichten Raum zwischen Trommelfell und Lautsprecher angewiesen. Das System ist geschlossen, Umweltgeräusche werden nur noch stark gedämpft wahrgenommen. Demgegenüber liegen Ear-Buds nur im Ohr und werden nicht in den Gehörgang eingeführt. Das offene System lässt es zu, dass die Umgebungsgeräusche noch bis zum Trommelfell durchdringen.

Während In-Ears für konzentriertes Audio-Feeling sorgen, eignen sich Ear-Buds eher für den Alltag und den Straßenverkehr z. B. auf dem Fahrrad oder beim Joggen.

Weiterführende Informationen zu kabellosen In-Ear-Kopfhörern finden Sie hier: www.homeandsmart.de/in-ear-bluetooth-kopfhoerer-test-vergleich

On-Ear-Kopfhörer

On-Ear-Kopfhörer sind ein Kompromiss zwischen Kompaktheit und Klanggefühl. Auch diese Modelle sind als offene oder geschlossene Systeme verfügbar, die entweder Außengeräusche dämpfen oder zulassen. On-Ear Headphones bieten sich für Musikfans an, die sich mit dem Gefühl eines Fremdkörpers im Ohr nicht anfreunden können.

Es empfiehlt sich, infrage kommende Modelle auszuprobieren oder ein paar Stunden Probe zu tragen, um ein späteres Drücken der Ohrmuscheln zu vermeiden. Dies gilt im Besonderen für Träger einer Brille oder von Ohrringen. Zu beachten bleibt weiterhin, dass der Kopfbügel sich der Kopfform anpassen lässt. 

Over-Ear-Kopfhörer

Diese Ausführungen liefern den totalen Klanggenuss. Die Ohrmuscheln eines Over-Ear-Kopfhörers umschließen die Ohren komplett. Wie oben kann zwischen geschlossenen und offenen Modellen gewählt und die Außenwelt vor- oder außen vor gelassen werden. Im Vergleich zu In-ears fällt eine deutlich erhöhte Akkulaufzeit auf.

Unterschied zwischen Wireless und True Wireless

True Wireless Kopfhörer kommen gänzlich ohne Kabel aus. Sie besitzen weder zum Tonträger eine Verbindung noch sind sie untereinander angeschlossen. Dagegen führt bei Wireless-Modellen ein Kabel von einem zum anderen Kopfhörer. Zum Smartphone oder zu sonstigen Tonträgern bedarf es keines Kabelanschlusses.

Worauf ist bei der Tonqualität zu achten?

Die Tonqualität eines Bluetooth-Kopfhörers ist stark vom jeweiligen Audio-Codec abhängig. Er ist Teil der Software und für die Codierung bzw. Decodierung der Musikdateien verantwortlich. Die wichtigsten Codecs fassen wir zusammen.

  • aptX: Der Standard liefert dieselbe Leistung wie eine CD. Er besitzt eine gute Übertragungsrate von 352 Kbps (Kilobit/Sekunde). Alles läuft glatt und klingt gut. 
  • aptX HD: Das Upgrade zu aptX erhöht die Bitrate auf 576 Kbps. 
  • SBC: Das ist der Standard für Bluetooth. SBC (Sub-Band-Codec) ist stark komprimiert, weshalb bei der Klangqualität Abstriche zu machen sind. 
  • AAC: Da aptX auf Apple-Geräten nicht funktioniert, muss dann auf diesen Standard mit 250 Kbps zurückgegriffen werden.

Welche Kopfhörer eignen sich am besten wofür?

Die meisten Bluetooth-Kopfhörer sind keine Allrounder. Einige eignen sich für diverse Aktivitäten besonders, andere eher nicht. 

Beim TV

Ein wichtiger Aspekt ist die Latenz. Ist diese gering, läuft bei Filmen der Ton nicht mehr synchron zum Bild. Beste Werte erzielen AAC- und aptX HD-Ausführungen. 

Am Telefon

Zum Telefonieren eignen sich alle Spielarten der beschriebenen Kopfhörer. Sie besitzen ein eingebautes Mikrofon. Empfehlenswert sind Headphones mit Rauschunterdrückung.

Zum Musikhören

Wer nur Musik hört, achtet auf eine hohe Klangqualität. In der Regel sind das Over-ear-Headphones mit aptX HD-Standard. 

Beim Sport

Hierbei stehen Gewicht und Tragekomfort im Vordergrund. Zudem sollten die Kopfhörer sicher sitzen. In-Ear und Ear-Buds weisen diese Attribute am Ehesten auf.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.