Familie & Freunde

Die sechs wichtigsten Versicherungspolicen im Überblick

Jeder Mensch kommt im Normalfall in seinem Leben mit dem Thema Versicherungen in Kontakt. Die Policen sollen Alltagsrisiken abdecken und vor finanziellen Problemen in bestimmten Situationen schützen. Leider passen viele Versicherungen gar nicht zu den Lebensbedingungen der Menschen. Auch wenn das Angebot an Policen riesig ist, sind nur einige ausgewählte Versicherungen als wirklich wichtig zu bezeichnen. An dieser Stelle seien sechs Produkte vorgestellt, deren Abschluss sich als sinnvoll herausstellt.

Haftpflichtversicherung für Schaden an Dritten

Wer Dritten einen Schaden zufügt, kann hierfür schnell mit hohen Kosten in unbegrenzter Höhe aufkommen müssen. Damit niemand durch seine Unachtsamkeit den finanziellen Bankrott erleidet, springt in einem solche Fall die private Haftpflichtversicherung ein. Der Abschluss der Haftpflichtversicherung ist freiwillig, dennoch gilt sie als absolutes Muss im Portfolio der Versicherungen. Laut Statistischem Bundesamt haben 83 Prozent aller Deutschen diese Police.

Kfz-Haftpflichtversicherung als Vorschrift

Die Kfz-Versicherung ist für alle Fahrzeughalter in Deutschland Vorschrift. Ähnlich wie die herkömmliche Haftpflichtversicherung deckt die Kfz-Haftpflicht alle Schäden, die mit dem Auto an anderen Personen oder Sachen verursacht wurden. Die Schäden am eigenen Auto werden hingegen nicht übernommen. Hierfür muss zusätzlich eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden. Die Höhe der Versicherungsbeiträge wird anhand von Statistiken errechnet. Unfallerfahrungen mit dem zu versichernden Fahrzeug und mit der Region, in der der Fahrzeughalter wohnt, spielen eine wichtige Rolle.

Hab und Gut über Hausratversicherung schützen

Die Gegenstände im Haushalt sind einer ständigen Bedrohung durch Feuer, Wasser, Wettereinflüssen oder Einbrüchen ausgesetzt. Über die Hausratversicherung lassen sich alle Gegenstände von den Möbeln bis hin zu Elektrogeräten gegen diese Risiken schützen. Mit 76 Prozent Versicherungsdichte gehört diese Police zu den beliebtesten in Deutschland. Ein Haushalt ohne überdurchschnittlich hochwertige Einrichtungsgegenstände sollte sich für 650 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche versichern.

Unfallgefahren abwenden

Laut GFV sind jährlich acht Millionen Menschen von Unfällen aller Art betroffen. Hierbei können durch gesundheitliche Beeinträchtigungen hohe Folgeschäden entstehen. Damit Betroffene im Falle eines Unfalls die Kosten auffangen können, zahlt die private Unfallversicherung verschiedene Leistungen. Je nach Vertragsausgestaltung fallen diese sehr unterschiedlich aus. Beispielsweise können pauschale Entschädigungen für Krankenhauskosten, Transportkosten, Invaliditätsentschädigungen, Umbaumaßnahmen in der Wohnung oder Pflegekosten zu den Leistungen nach einem Unfall gehören.

Berufsunfähigkeitsversicherung schützt die Arbeitsleistung

Der Mensch besitzt sein Handeln und Denken, wofür er in den verschiedensten Berufszweigen entlohnt werden kann. Ist die eigene Arbeitsleistung dauerhaft beeinträchtigt, kann es schnell zu finanziellen Engpässen kommen. Damit dieses Risiko abgesichert ist, zahlt die Berufsunfähigkeit im Falle der Invalidität ein regelmäßiges Einkommen. Versicherte sollten im Laufe ihres Lebens darauf achten, dass die Leistungen im Zahlungsfall dem aktuellen Lebensstandard entsprechen.

Familie über die Risikolebensversicherung versichern

Die Risikolebensversicherung wird an Hinterbliebene ausgezahlt, wenn die versicherte Person stirbt. Insbesondere Familien trifft der plötzliche Tod eines Ehepartners wie ein Schlag. Da im Falle der Kinderbetreuung gleich beide Einkommen wegfallen könnten, ist ein Schutz für solche Fälle enorm wichtig. Ansonsten könnten Mieten oder weitere fixe Monatskosten nicht mehr bezahlt werden. Die vereinbarte Versicherungssumme sollte sich an den Einkommensverhältnissen orientieren.

Bildnachweis: https://unsplash.com/photos/SIOdjcYotms