Familie & Freunde

Mode für den Frühling 2021

Nach den eisigen Temperaturen der Wintermonate freuen sich Damen auf den Beginn des Frühlings, um verstärkt modische Akzente mit der eigenen Kleidung zu setzen. In der kalten Jahreszeit dominieren lange Hosen, dicke Pullover und gefütterte Jacken, in gedeckten und dunklen Farbtönen. Wenn die Temperaturwerte im Frühling erneut nach oben klettern und die Tage immer länger werden, ist die Zeit für leichte und farbenfrohe Kleidungsstücke gekommen. Da die Sonne wieder an Kraft zunimmt, lassen sich Hosen gegen Röcke austauschen. Allerdings herrscht beim Übergang der Jahreszeiten ein sehr wechselhaftes Wetter, dass schnell von warm nach kühl umschlagen kann. Deswegen hat sich in dieser Zeitspanne der Lagenlook bewährt, bei dem mehrere Anziehsachen übereinander angezogen werden. So passen Strumpfhosen zu Röcken und Pullunder wärmen den Oberkörper, wenn die Bluse noch nicht ausreicht.

Frühlingshafte Kleider für alle Gelegenheiten 

Da Hosen im Winter zur Standarduniform gehören, sehnen sich Damen im Frühling nach fließenden Kleidern, die den Körper umschmeicheln. Da immer noch mit Wetterumschwüngen zu rechnen ist, bieten sich knie- oder wadenlange Modelle an, die über lange Ärmel verfügen. Ideal sind Kleider in einer legeren Hemdblusenform und aus einem leichten Jeansstoff. Dank einem Sweatkleid mit Kapuze sind der Kopf und Nacken im Alltag vor unerwartet einsetzenden Regenschauern und starken Winden geschützt. Strickkleider spielen weiterhin eine wichtige Rolle, aber mit einer feineren Webart als im Winter. Sehr feminin wirken bodenlange Kleider zum Wickeln, die sich gekonnt einem wechselnden Körperumfang anpassen. Für das Büro und festliche Anlässe eignen sich elegante Modelle mit einem klassischen Schnitt und dekorativen Elementen. Diesbezüglich gibt es bei Alba Moda viele modische Kleider für alle möglichen Gelegenheiten zu erhalten.

Farbenvielfalt als diesjähriger Trend 

Bei den Farben dürfen Damen dieses Jahr sehr mutig sein. Angesagt sind Designs im auffälligen Colorblocking, zum Beispiel in Rot, Schwarz und Weiß. Mitternachtsblau und Taubengrau wirken bei Anzügen und Kostümen sehr edel, in Kombination mit einer weißen oder cremefarbenen Bluse. Pastellfarben kreieren einen romantischen Gesamteindruck, sehr weiblich erscheinen ein zartes Apricot, Rosa, Hellblau, Mintgrün und Salbei. Wenn der ganze Look einheitlich in einer Trendfarbe gestaltet ist, entsteht ein besonders individueller Look.

Muster bei der Frühlingsmode 

Zum Frühling passen florale Muster in abwechslungsreichen Farbtönen. In Verbindung mit Volants und wellenförmigen Säumen wirken Kleider und Röcke sehr feminin. Wer einen bleibenden Eindruck hinterlassen möchte, setzt auf graphische sowie großformatige Prints. Für modemutige Damen bietet sich der Mustermix an, bei dem unterschiedliche Prints miteinander kombiniert werden. Damit das Endergebnis trotzdem harmonisch aussieht, sollte wenigstens ein gemeinsamer Faktor die Kleidungsstücke vereinen, zum Beispiel ähnliche Farbtöne. Ganz klassisch sind Karo-Muster, die auch dieses Jahr zum Einsatz kommen. Karo spielt aber nicht nur bei Blusen und Röcken eine wichtige Rolle, sondern auch beim Blazer und Mantel.

Mit außergewöhnlichen Details bei der Mode punkten 

In diesem Frühling zieren verspielte Details in Form von Fransen, Rüschen und Stickereien die Kleidung. Gezielt platziert am Ausschnitt, auf den Schultern oder am Rocksaum ergibt sich ein trendiges Erscheinungsbild beim gesamten Outfit. Bei den Materialien kommen erneut Chiffon, Jersey, Plissee und Viskose zum Einsatz, die locker leicht fallen und viel Spielraum bei der Bewegung erlauben.