Freizeit & Touristik

Ein besonderer Schatz in Dithmarschen

Geo-Caching ist für viele Abenteuerlustige in Deutschland bereits zur Freizeitbeschäftigung Nummer eins geworden. Auch in Dithmarschen kann man mit dieser spielerischen Schnitzeljagd jede Menge Spaß haben und tolle, kleine Schätze finden. Mit einer flinken Anmeldung in einem der großen Foren oder dem Download einer Geo-Caching-App kann es bereits bald losgehen. Und auch in Filmen und Games spielt das Entdecken und Abenteuer eine entscheidende Rolle. Wie Geo-Caching funktioniert und was man in Dithmarschen erwarten kann, haben wir herausgefunden! 

Abenteuerliches Rätselraten 

Eine tolle Quelle für Caches ist die Plattform Geocaching.com, die Rätsel aus aller Welt bereitstellt. Hier können Mitglieder des Forums selbst eigene Schnitzeljagden hineinstellen und ihre Funde mit anderen teilen. Wer einen Cache gefunden hat, der ihm gefällt, klickt auf den Forumsbeitrag und erhält einige interessante Informationen. Als Erstes erfährt man Koordinaten, die einen zur ungefähren Stelle des Schatzes führen. Es wird jedoch bei den meisten Forumsbeiträgen klargestellt, dass es sich bei den Koordinaten nicht um die genaue Position des Caches handelt – das wäre auch viel zu einfach! Daneben wartet ein kleines Rätsel, denn in einer verschlüsselten Sprache werden Hinweise zur Verfügung gestellt. Oftmals sieht man jedoch, wie der Schlüssel zu dem Buchstabensalat eigentlich aussieht. Hat man den Schlüssel erst einmal, kann man die verdrehten Buchstaben mit den richtigen austauschen und findet die hilfreichen Hinweise. Bei einem Cache in Dithmarschen steht bei den Hinweisen beispielsweise, dass Gummistiefel und eine Angel benötigt werden. Man sollte dieses Rätsel also immer schon vor der eigentlichen Suche lösen, um die passende Ausrüstung dabeizuhaben. Hat man die Koordinaten erreicht, wird man vor ein weiteres Rätsel gestellt, dessen Lösung zum Zielversteck führt. Geschafft! 

Spiele für Erwachsene 

Viele fragen sich, was den Reiz an der besonderen Schnitzeljagd ausmacht. Müssen Erwachsene wirklich noch spielen? Die Antwort ist ein klares Ja! In die Rolle von Abenteurern zu schlüpfen, ist für viele ein langersehnter Traum. In Filmen und Spielen sehen wir immer wieder Helden, die sich auf spannende Schatzsuchen begeben und dabei vielleicht sogar ihr Leben aufs Spiel setzen, nur um einen lang verschollen geglaubten Schatz auszugraben. Filmklassiker in Deutschland wie Indiana Jones und der Tempel des Todes reißen uns mit und verleihen uns den Wunsch, selbst einmal in unbekannte Welten zu reisen. In dem Film stürzt der Filmliebling Indie mit einem Flugzeug über Indien ab und findet sich in einem kleinen Dorf wieder, in dem die Welt Kopf zu stehen scheint. Die Dorfbewohner bitten ihn um Hilfe vor einem gefährlichen Todeskult, der von einigen Kultmitgliedern neu gestartet wurde. Die Suche nach der Wahrheit beginnt. Spiele wie Rise of the Tomb Raider für die Konsole oder der Slot Book of Dead bei LeoVegas lassen uns sogar selbst in die Rollen der Abenteurer schlüpfen, wenn auch nur virtuell. Letzteres zählt mittlerweile sogar zu den besten Online-Slots in Deutschland. In dem Spiel findet man sich an der Seite von Rich Wild wieder, einem Archäologen, der die ägyptischen Pyramiden nach einem besonderen Buch durchsuchen muss. Wer etwas Glück hat, kann sich über ein paar wertvolle Symbole auf den Walzen freuen und damit einen großen Gewinn abstauben. Kein Wunder also, dass wir uns nach Abenteuern sehnen, wenn die Unterhaltungswelt eine solche Vorlage bietet. 

Für abenteuerliche Spiele ist man einfach nie zu alt. Egal, ob es sich dabei um Geo-Caching im Freien handelt oder man mit einem Slotspiel eine Reise nach Ägypten startet, der Spaß sollte dabei immer im Fokus stehen.

Bildnachweis: Unsplash