Freizeit & Touristik

Tipps für ein stressfreies Parken im Urlaub

Wer mit dem Flugzeug in den Urlaub reisen möchte, der muss dafür häufig eine längere Anfahrt mit dem Auto einplanen, da nicht unbedingt bei jeder Reise der Flieger beim nächstgelegenen Flughafen abhebt. In solchen Fällen gilt es, einen Parkplatz zu finden, auf dem das Auto sicher und vor allem kostengünstig steht. In den folgenden Zeilen geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie sich ein stressfreies Parken im Urlaub am besten ermöglichen lässt.

Vergleichen Sie Angebote und kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Parkplatz

Bei fast jedem großen Flughafen in Deutschland gibt es große Parkplätze und Parkhäuser, die von verschiedenen Anbietern betrieben wird. So ist das Parken am Airport Hamburg über verschiedene Dienstleister genauso gut möglich wie in Hannover, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Stuttgart oder München. Einige Parkhäuser werden auch direkt von den Flughafengesellschaften angeboten. Zumeist gilt: Je dichter ein Parkhaus am Terminal ist, desto höher ist der Mietpreis. Allerdings gibt es auch Ausnahmen, und so sollten Sie weit im Vorfeld verschiedene Angebote für einen Stellplatz am Flughafen vergleichen. Achten Sie beim Preis darauf, ob ein Shuttle-Service inbegriffen ist oder ob dieser extra bezahlt werden muss. Sichern Sie sich in jedem Fall Ihren Parkplatz rechtzeitig vor dem Abflug, am besten recht zeitnah nachdem Sie die eigentliche Reise gebucht haben.

Was Sie auf keinen Fall tun sollten

Manche Reisende versuchen es immer wieder, ganz spontan einen Parkplatz zu bekommen, ohne diesen vorab zu buchen. Das kann gut gehen, muss es aber nicht. Und wer vor Flugantritt noch von einem Parkplatz zum nächsten fahren muss, um eine eventuelle Vakanz zu ergattern, der erhöht seinen Stresslevel enorm. Ebenfalls keine gute Idee ist es, sein Auto auf eigene Faust für umsonst am Straßenrand abzustellen. In den meisten Gebieten rund um die deutschen Flughäfen gibt es ausgedehnte Parkverbotszonen, in denen regelmäßig kontrolliert wird. Im schlimmsten Fall droht ein Abschleppen des Fahrzeugs. Außerdem stehen die Autos dort nie so sicher wie auf einem Airport-Parkplatz oder in einem Parkhaus, da diese Anlagen in der Regel immer per Videotechnik überwacht werden.

Shuttle-Service oder Valet-Service?

Bei vielen Parkplatzbetreibern können Sie zwischen einem Shuttle-Service und einem Valet-Service auswählen. Der Shuttle-Service bringt Sie vom Parkplatz oder Parkhaus mit einem Bus oder Kleinbus zum Terminal. Der Valet-Service ist noch komfortabler. Bei diesem können Sie mit Ihrem Auto direkt zum Flughafen fahren und einem Mitarbeiter des Parkplatz-Vermieters den Wagen vor Ort aushändigen. Nach Ihrer Ankunft nach dem Rückflug wird Ihnen der Wagen ebenfalls wieder direkt zum Terminal gebracht. So verlieren Sie keine Zeit.

Steuern Sie den Parkplatz rechtzeitig an

Um sich selbst nicht unter Druck zu setzen, informieren Sie noch einmal kurz vor Reiseantritt bei Ihrem gewählten Parkplatzanbieter, wann und wie oft der Shuttle-Service zum Flughafen pendelt. Erkundigen Sie auch genau darüber, wie lange der Shuttle-Bus unterwegs ist. Stimmen Sie Ihre Ankunftszeit am Parkplatz genau mit Ihrer Check-In-Zeit am Flughafen ab, damit Sie sich nicht zu sehr hetzen müssen. Oft müssen Sie Ihre Ankunfts- und Rückkehrzeiten am Parkplatz bei der Buchung schon genau festlegen. In jedem Fall sollten Sie darauf achten, dass Sie diese Zeiten aber nicht mit den Start- und Landezeiten ihrer Flüge verwechseln.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.