Anzeige

Wie sich die deutsche Nationalmannschaft auf die Weltmeisterschaft 2022 in Katar vorbereitet

Vorbereitung ist die halbe Miete. Das ist nicht nur ein altes, deutsche Sprichwort, sondern vermutlich auch einer der Gedankengänge, die Hansi Flick, der deutsche Bundestrainer, haben wird, wenn er an die bevorstehende Weltmeisterschaft 2022 in Katar denkt. Die Augen der ganzen Welt, inklusive aller Wettanbieter werden auf ihn und die Fußballer gerichtet sein, um ähnlich enttäuschende Ergebnisse, wie 2018 in Russland und 2021 bei der EM in Europa, zu verhindern. Daher müssen die richtigen Vorbereitungen getroffen werden!

Die Suche nach der richtigen Bleibe

Wie auch die letzten Jahre möchte die deutsche Nationalmannschaft auch dieses Jahr wieder eine Bleibe, auf die sie sich verlassen können. Aus diesem Grund hat Oliver Bierhoff, der DFB-Teammanager, in den letzten Wochen bereits einen Ausflug nach Katar gemacht, um dort eine Unterkunft zu finden, in der sich die DFB-Elf vorbereiten kann. Damit ist er nicht einmal besonders früh dran, da es bereits Berichte gibt, wie der englische Coach Gareth Southgate ein Hotel in der unmittelbaren Nähe von Doha, der Hauptstadt Katars, gebucht hat. Allerdings besteht zu diesem Zeitpunkt noch kein Grund zur Eile, da es noch einige Monate bis zum Turnier sind und zuvor einmal unterschiedliche Entscheidungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben fallen müssen.

Wie bereitet sich der Verband auf das Turnier vor?

Neben der Bleibe spielt natürlich auch die Logistik eine entscheidende Rolle bei solch einem großen Turnier, weshalb in dieser Hinsicht die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren laufen. Die Lieferrouten für die komplette Ausrüstung der DFB-Elf wurden bereits festgelegt und sobald eine Unterkunft gefunden wurde, wird das logistische Team vor Ort auch für die notwendigen Verhältnisse sorgen. Sei es durch das Absperren des Trainingsgeländes oder aber auch für das Einrichten von Corona-Maßnahmen, um sicherzustellen, dass während des Turniers so wenige positive Fälle wie möglich vorkommen.

Vorbereitung für die Sportwetten-Enthusiasten

Wie bei jedem großen Turnier bedeutet das, dass eine Menge Vorbereitungen getroffen werden müssen. Und das gilt nicht nur für die Spieler, Trainer und Begleiter der Mannschaften, sondern vor allem auch für die Fans und alle Wettinteressierten. Bereits Monate im Voraus laufen die Medienberichte über mögliche Transfers und neue Rekorde bei der WM, die von allen Wettinteressierten mit einem ganz besonderem Interesse verfolgt werden, um die eigenen Wetten immer den aktuellen Informationen über die Spieler und Mannschaften anzupassen und stets zu wissen, wie sich die Quoten bei Anbietern, wie etwa www.betting.com/de/, entwickeln werden, um nicht nur die Erfolge der Nationalmannschaft, sondern auch die eigenen Wetterfolge feiern zu können.

Was machen die einzelnen Spieler in Vorbereitung auf die bevorstehende WM?

Neben dem Teamgefüge sowie dessen Umfeld stellt sich auch die Frage, was die einzelnen Spieler in Bezug auf die anstehende WM in Katar machen. Wenn man hierbei mal einen Blick auf Cristiano Ronaldo wirft, kann man davon ausgehen, dass dieser seinen Sommerurlaub dieses Jahr so kurz wie möglich halten wird, um sicherzustellen, dass er in einer bestechenden Form für die Hinrunde der Premier League ist und dann auch bei der WM wieder voll angreifen kann. Vorausgesetzt er schafft mit Portugal die Qualifikation für die WM, die in den nächsten Wochen ausgetragen wird. Wenn wir dann einen Blick auf die deutschen Spieler, wie Kimmich, Gnabry und Co. werfen, kann man ebenfalls davon ausgehen, dass mit Beginn der Hinrunde der nationalen Ligen auch einiges in die Wagschaale geworfen wird, um auch kurzfristig vor der WM durch eine besondere Form zu glänzen. Einzelne Spieler haben ebenfalls schon angekündigt, dass sie ihren diesjährigen Sommerurlaub kurz gestalten, um sich voll und ganz auf die Hinrunde und die erste Winter-WM aller Zeiten zu fokussieren. Durch die Ausführung im Winter haben selbst Langzeitverletzte, wie etwa Florian Wirtz, eine realistische Chance auf die Teilnahme, was aktuell ebenfalls positiv zu bewerten ist und die Chancen für die deutsche Elf beim Turnier steigern könnte. Möchten Sie die Welt des Sports entdecken? Lesen Sie hier weitere sportbezogene Nachrichten: www.boyens-medien.de/sport.html.

© Boyens Medien - Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.