Heim & Garten

Tipps zum Schutz unserer Umwelt – wir alle tragen Verantwortung

Sobald es um den Schutz der Umwelt geht, handelt es sich um eine Herausforderung, die uns alle betrifft und die wir gemeinsam angehen müssen. Es gibt keine Ausrede, um nicht aktiv etwas für den Umweltschutz zu tun, denn allein der Klimawandel wird zu einem zunehmenden Problem. Viele Personen wissen allerdings gar nicht so recht, wie sie diesbezüglich anfangen sollen beziehungsweise was dabei hilft, unsere Umwelt zu schützen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen einige Ratschläge zum Umweltschutz geben. 

Setzen Sie auf Ökostrom

Tatsächlich ist es so, dass die meisten Deutschen den Klimawandel als Problem sehen und aktiv etwas dagegen tun möchten. Trotzdem gibt es nach wie vor viele, die einen Energieversorger nutzen, der diesbezüglich nicht überzeugt. Das ist schade und nicht nur schlecht für unsere Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel. Setzen Sie daher am besten auf einen Anbieter für Ökostrom. Über Stromvergleich.de können Sie unterschiedliche Stromversorger vergleichen und dabei Ihr Augenmerk auf Ökostrom legen. Damit gehen Sie bereits den ersten Schritt in Richtung mehr Nachhaltigkeit. 

Verursachen Sie weniger Müll

Im Durchschnitt verursacht jeder Deutsche zwischen 400 bis 500 Kilogramm Müll im Jahr, was auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet ein beunruhigender Umstand ist. Es dürfte somit selbsterklärend sein, dass Sie versuchen sollten, weniger Müll zu produzieren. Um das zu realisieren, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Sie können beispielsweise weniger in Plastik eingepackte Produkte kaufen, wiederverwendbare Taschen nutzen und ein besonderes Augenmerk auf die Mülltrennung legen. Allein damit leisten Sie bereits einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit.

Essen Sie möglichst nachhaltig

Was wir essen, steht nicht immer im Einklang mit Nachhaltigkeit und problematisch ist beispielsweise der Konsum von Fisch und Meeresfrüchten. Zum einen ist es leider so, dass der Großteil der Fischbestände bereits überfischt ist und manche Arten – unter anderem aufgrund von Beifängen – vom Aussterben bedroht sind. Zum anderen ist der logistische Aufwand für den Transport von Fisch und Meeresfrüchten extrem hoch. Das gilt insbesondere dann, wenn es sich nicht um regionale Produkte aus der Nord- oder Ostsee handelt. Generell sollten Sie möglichst viele regionale Lebensmittel kaufen, da sie dadurch nicht nur örtliche Unternehmen unterstützen, sondern auch etwas für den Umweltschutz tun.

Sparen Sie Wasser

Wie wir in Deutschland mit Wasser umgehen, ist in einigen anderen Ländern unvorstellbar. Wasserverschwendung ist hierzulande jedoch ganz normal und das zeigt sich beispielsweise daran, dass wir ohne zu überlegen, Wasser laufen lassen. Zudem sollten Vollbäder ein Luxus und kein gängiger Standard sein, da deren Wasserverbrauch deutlich höher als der einer Dusche ist. Im Endeffekt kommt es jedoch immer darauf an, wie wir beim Nutzen von Wasser vorgehen. Theoretisch ist es sogar möglich, beim Zähneputzen Unmengen an Wasser zu verschwenden. Sich das bewusst zu machen, ist der erste Schritt, um unsere Umwelt zu schützen. Zudem tragen wir durch ein nachhaltiges Verhalten dazu bei, die Wasserreserven unseres Planeten zu schonen.

Sie fanden diesen Artikel zum Thema Umweltschutz nützlich? Das ist gut und wir hoffen, dass Sie in Zukunft (wie wir) mehr für ein nachhaltiges Leben tun. Sollten Sie weitere Texte zu den unterschiedlichsten Themen lesen wollen, können Sie übrigens bei unserem Ratgeber vorbeischauen. Wir haben viel gute Artikel und wahrscheinlich ist noch ein weiterer dabei, der Ihnen persönlich gefällt.