Reise Tourismus

Reise-News von der Schwäbischen Alb bis Schweden

Neue Gästekarte für die Schwäbische Alb

Bad Urach (dpa/tmn) - Freie Fahrt in Bus und Bahn plus kostenloser Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten: Das bietet die neue Gästekarte der Schwäbischen Alb. Zum einen sind öffentliche Verkehrsmittel damit umsonst, zum anderen 125 touristische Attraktionen der Region - etwa die Burg Hohenzollern, das Limes Museum, das Freilichtmuseum Beuren oder eine Tour durch die Falkensteiner Höhle. Die «AlbCard» gilt für Übernachtungsgäste ab der ersten Nacht, so der Tourismusverband.

«Königslinie» lebt weiter: Katamaran ab September im Einsatz

Sassnitz (dpa/tmn) - Die «Königslinie» genannte Fährverbindung von Deutschland nach Schweden lebt weiter - und wird schneller. Ein Katamaran der Reederei FRS soll ab Herbst in zweieinhalb Stunden zwischen Sassnitz auf Rügen und dem schwedischen Ystad verkehren. Damit entsteht laut Unternehmen die schnellste Fährlinie vom europäischen Festland nach Schweden. Der bisherige Betreiber der mehr als 110 Jahre alten «Königslinie», die Reederei Stena Line, hatte die Route im Frühjahr geschlossen. Als Grund nannte die Reederei neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie sinkende Frachtaufkommen.

Nach Corona-Pause: Hansa-Park wieder offen

Sierksdorf (dpa/tmn) - Mit mehr als drei Monaten coronabedingter Verspätung hat der Hansa-Park an der Ostsee wieder geöffnet. Die Zahl der Gäste pro Tag sei noch begrenzt, so eine Sprecherin. Das werde bis auf Weiteres auch so bleiben, um zu großes Gedränge zu vermeiden. Tickets gibt es ausschließlich online. Der Freizeitpark in Sierksdorf in Schleswig-Holstein hätte eigentlich nach der Winterpause am 28. März wieder öffnen sollen. Daraus wurde wegen Corona nichts.

© dpa-infocom, dpa:200630-99-618983/3